FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

2. Mai

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 2. Mai im Kreis Ahrweiler ...


Sonstige Jahrestage

1861: Knapp zwei Jahre nach Baubeginn weihen Hochwürden Reinhard Meyer, Pfarrer der Katholischen Pfarrgemeinde „Mariä Verkündigung“ Altenahr, und seine Amtsbrüder aus Dernau, Rech, Mayschoß, Kirchsahr und Houverath die Kapelle zur schmerzhaften Muttergottes Reimerzhoven ein. Der Bau war notwendig geworden, nachdem die alte Kapelle, die etwas weiter flussabwärts an der Gemarkungsgrenze zu Laach gestanden hatte, bei der Ahr-Hochwasserkatastrophe am 21. Juli 1804 weggerissen worden war. Von der alten Kapelle wurde lediglich eine im Schlamm steckende Glocke wiedergefunden. Ein Basaltkreuz, in die Weinbergsmauer eingelassen, markiert noch heute den ehemaligen Standort.

1905: Die St. Rochus-Kapelle Rodder wird eingeweiht.

1920: Etwa 40 Berufsköche gründen auf Initiative von Max Maier im damaligen Hotel "Kaiserhof" in Bad Neuenahr den Club der Köche Rhein-Ahr e.V.

1970: Dr. Helmut Kohl, damals Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, erklärt Bad Breisig zur Stadt.

1972: Der damalige Trierer Bischof Bernhard Stein eröffnet das Studienhaus „St. Lambert“ Lantershofen.

Weblink

Wikipedia: 2. Mai