FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahr-Akademie

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ahr-Akademie 2.jpg
Ahr-Akademie 1.jpg
Kurs des Arbeitskreises Unternehmerfrauen im Handwerk des Kreises Ahrweiler bei einem Kurs in der Ahr-Akademie

Im März 2008 war erster symbolischer Spatenstich zum Bau der Ahr-Akademie der Handwerkskammer Koblenz in der ehemaligen Post-Filiale an der Wilhelmstraße in Ahrweiler. Die Einrichtung versteht sich als Angebot an die heimische Wirtschaft: 1800 ansässige Handwerksunternehmen mit 13.000 Beschäftigten und 800 Lehrlingen. In der Einrichtung sollen mehr als 100 Trainingsplätze zur Vermittlung von Führungswissen und Kommunikationstechniken zur Verfügung stehen. In Kooperation mit Partnern will die HwK sowohl eine Schulungsstätte für Aus- und Weiterbildung realisieren als auch ein Servicecenter aufbauen. Neben der Kreishandwerkerschaft sollen mittelstandsnahe Unternehmen aus der Versicherungsbranche und Steuer- sowie Rechtsberater das Angebot abrunden.


Anschrift und Standort

Wilhelmstraße 20

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Stadtteil Ahrweiler)

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Sonstiges

Als Investitionssumme für das 1300-Quadratmeter-Projekt waren vier Millionen Euro veranschlagt. Das Land Rheinland-Pfalz beteiligt sich mit 30 Prozent an den bildungsrelevanten Kosten. Geplant wurde das Projekt von der Architektengemeinschaft Annette Bartsch und Armin Schmitz aus Bad Neuenahr. Nach gut einjähriger Bauzeit wurde die Ahr-Akademie am Donnerstag, 7. Mai 2009, feierlich eröffnet. In Anspielung auf die zu dieser Zeit aktuelle Abwrackprämie bezeichnete HwK-Präsident Karl-Heinz Scherhag das neue Schulungs- und Servicecenter des Handwerks als „Aufstiegsprämie für das Handwerk“. Denn lebenslanges Lernen sei, so Scherhag, wichtiger denn je, wolle man im Wettbewerb bestehen. Das umgebaute und erweiterte ehemalige Postgebäude beherbergte zunächst neben der Akademie der Handwerkskammer die 100 Quadratmeter große neue Geschäftsstelle der Kreishandwerkerschaft (KHS), Geschäftsstellen für die handwerksnahen Versicherungen IKK Südwest-Plus und Signal Iduna sowie ein Steuerberater- und Rechtsanwaltsbüro. Von den Investitionskosten in Höhe von fast 4,1 Millionen Euro trug die HwK mit knapp 3,4 Millionen Euro den Löwenanteil, während das Land für Bau und Ausstattung des bildungsrelevanten Teils rund 700.000 Euro beisteuerte. „Die Errichtung der Ahr-Akademie ist ein wichtiger Schritt zur Stärkung des Handwerks vor Ort“, sagte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister Hendrik Hering bei der Eröffnung. Mit der Errichtung der Ahr-Akademie beweise die Handwerkskammer Koblenz erneut, dass sie bereit und in der Lage sei, neue Wege zu gehen, so der Minister weiter. „Dies ist ein schöner, ein wichtiger Tag für den Kreis Ahrweiler“, sagte AW-Landrat Dr. Jürgen Pföhler. Die Ahr-Akademie sei „unsere Antwort auf die Wirtschaftskrise.“ Das neue Weiterbildungs- und Servicecenter werde ein Anziehungspunkt für einheimische, aber auch für viele Handwerker der umliegenden Regionen sein, sagte der Landrat weiter. Die Ahr-Akademie stärke den 1800 ansässigen Handwerksunternehmen im Kreis mit ihren 13.000 Beschäftigten und 800 Auszubildenden den Rücken. „Sehr glücklich“ über die Wahl des Standortes für die Akademie zeigte sich Kreisstadt-Bürgermeister Dr. Hans-Ulrich Tappe. Die Stadt sei dadurch um eine öffentliche Institution reicher geworden. „Mit unserer neuen Geschäftsstelle in der Ahr-Akademie ist das Handwerk im Kreis sowohl räumlich als auch in der fachlichen Vernetzung sehr gut aufgestellt", stellte Kreishandwerksmeister Peter Gieraths fest. Er hatte das Projekt ab Beginn der 1990er-Jahre beharrlich verfolgt, so dass er sagen konnte: „Für mich geht heute ein Traum in Erfüllung.“ Mitarbeiter und Innungsmitglieder würden künftig nicht nur von den repräsentativen Räumlichkeiten der Ahr-Akademie profitieren, sondern auch von einem erweiterten Serviceangebot, sagte Karlheinz Gaschler, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer. Um den Mitgliedern bestmögliche Service zu bieten, stehe seit kurzer Zeit eine Volljuristin zur Verfügung. In den neuen Räumlichkeiten sollten außerdem verstärkt Schulungen und Seminare angeboten werden. So sind in dem Gebäude auf gut 700 Quadratmetern mehr als 100 Trainingsplätze für die Vermittlung von Führungswissen und Kommunikationstechniken untergebracht. Göttlichen Beistand für eine gedeihliche Zukunft der Akademie erbaten die evangelische Pfarrerin Regina Meinhof und ihr katholischer Kollege Jörg Meyrer, Dechant des Dekanats Ahr-Eifel, der das Gebäude einsegnete.[1]

Später zogen noch das International Wine Institute und das SWR-Regionalbüro Bad Neuenahr-Ahrweiler in das Gebäude ein.

Weblink

hwk-koblenz.de: Ahr-Akademie

Fußnoten

  1. Quelle: Frieder Bluhm: Ahr-Akademie stärkt Handwerk vor Ort – Schulungs- und Servicecenter der Handwerkskammer Koblenz gestern feierlich eröffnet - Mehr als 100 Schulungsplätze, in: Rhein-Zeitung vom 8. Mai 2019