FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Ahrtal-Klinik Bad Bodendorf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ahrtal-Klinik.jpg
Bad Bodendorf - Heinz Grates (50).jpg
Bad Bodendorf - Heinz Grates (51).jpg
Bad Bodendorf - Heinz Grates (52).jpg
Bad Bodendorf - Heinz Grates (53).jpg
Bad Bodendorf - Heinz Grates (54).jpg

Die 1993 eröffnete Ahrtal-Klinik in Bad Bodendorf ist ein von allen gesetzlichen und privaten Krankenkassen zugelassenes Fachkrankenhaus für konservative Angiologie und Kardiologie. Die Einrichtung ist auf die konservative Behandlung von Herz- und Gefäßerkrankungen sowie auf die intensivierte Lymphödemtherapie spezialisiert – ambulant wie stationär.


Anschrift und Standort

Hauptstraße 166

53489 Bad Bodendorf

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Leitung

Geschäftsführer Uwe Brogsitter

Chefarzt: Dr. med. Markus A. Feykens (seit 1. Januar 2018), Vorgänger: Dr. med. Peter Flies, Dr. med. Gunter Giesen (1996 bis 2012) (Internist und Kardiologe)

Chronik

Die Klinik wurde im Jahr 1993 nach einem umfangreichen Umbau im ehemaligen Kursanatorium Dr. Rössler eröffnet. Die Klinik war das erste Fachkrankenhaus für Herz- und Gefäßerkrankungen in Deutschland, das über definierte Fallpauschalen mit Krankenkassen abrechnete.

Im August 2013 wurde das 20-jährige Bestehen der Klinik gefeiert. Geschäftsführer Uwe Brogsitter, Chefarzt Dr. Peter Flies und sein Vorgänger Dr. Gunter Giesen nahmen das zum Anlass, während einer kleinen Feier langjährige Mitarbeiter zu ehren und die Geschichte des Fachkrankenhauses für Menschen mit Herz- und Gefäßerkrankungen Revue passieren zu lassen. Magdalena Seuter-Müller, Andrea Braun, Petra Wagenhut, Barbara Heuser und Hiltrud Kniel gehörten zu dieser Zeit 20 Jahre zum Team. „Ambulant vor stationär“ laute von Anfang an die Philosophie der 30 Betten zählenden Klinik, die Patienten aus Westerwald, Eifel, Hunsrück und aus dem Bonner Raum nach Bad Bodendorf zieht. Die Klinik sei bei ihrer Gründung das erste Fachkrankenhaus für Herz- und Gefäßerkrankungen in Deutschland gewesen, das über definierte Fallpauschalen mit Krankenkassen abrechnete. Dieses Konzept sei seiner Zeit weit voraus gewesen, hieß es. Diesem Konzept sei man bis heute treu geblieben, betonte Dr. Giesen. Die Mediziner legen nach wie vor großen Wert auf die Verzahnung von ambulanter und stationärer Diagnostik sowie auf die enge und einvernehmliche Zusammenarbeit. Die Ahrtal-Klinik arbeite in diesem Sinne mit einem Netzwerk an niedergelassenen Ärzten und Kliniken zusammen. Mit dem Chefarztwechsel Ende 2012 sei das Spektrum der diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten erweitert worden: Koronarangiografien werden von Dr. Flies in Kooperation mit den Chefärzten des Krankenhauses „Maria Hilf“ Bad Neuenahr selbstständig durchgeführt.[1]

21 Jahre lang leitete Dr. Gunter Giesen das Krankenhaus als Chefarzt.

Im Januar 2014 wurde an die Ahrtal-Klinik ein Medizinisches Versorgungszentrum (MVZ) mit den Fachrichtungen Kardiologie sowie Psychotherapie/Psychiatrie und Neurologie mit fünf zusätzlichen Assistenzärzten angeschlossen. Behandlungsschwerpunkte der von Dr. Oliver Grzan geleiteten kardiologischen Praxis sind Angina pectoris und akutes Koronarsyndrom, Herzrhythmusstörungen, akute und chronische Herzinsuffizienz, Bluthochdruckdiagnostik und Einstellung, Herzklappenerkrankungen, entzündliche Herzerkrankungen, akute Thrombosen und Embolien sowie primäre und sekundäre Lymphödeme. Schwerpunkte der von Dr. Michael Klessascheck geleiteten psychotherapeutisch/psychiatrischen und neurologischen Praxis sind: umfassende Untersuchungen und Beratungen, individuelle integrative Behandlungsmöglichkeiten, ambulante neurologische Komplextherapie.

2018 wurde das 25-jährige Bestehen der Klinik gefeiert. Die Rhein-Zeitung berichtete anlässlich des Jubiläums: „Heute verfügt das Krankenhaus, das mit einem engen Netzwerk an niedergelassenen Ärzten und umliegenden Kliniken bis Bonn und Koblenz zusammenarbeitet, über eine moderne apparative Ausstattung für ihre Untersuchungen.“ – „Ambulant vor stationär“ heiße das oberste Ziel der Ahrtal-Klinik, erläuterte Geschäftsführer Uwe Brogsitter und nahm das Jubiläum zum Anlass, vier Mitarbeiterinnen der ersten Stunden, Andrea Braun, Barbara Heuser, Magdalena Seuter-Müller und Petra Wagenhut, zu ihrer 25-jährige Betriebszugehörigkeit zu gratulieren.[2]

Siehe auch

Förderverein Ahrtal-Klinik Bad Bodendorf

Mediografie

Ahrtal-Klinik in Bad Bodendorf verabschiedete Dr. Gunter Giesen – Generationswechsel nach 21 Jahren – Dr. Oliver Grzan trat Anfang September die Nachfolge an, blick-aktuell.de vom 12. September 2016

Weblink

http://www.ahrtal-klinik.de

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 23. August 2013
  2. Quelle: Judith Schumacher: Individuell und persönlich Patienten begleiten – Ahrtal-Klinik besteht seit 25 Jahren in Bad Bodendorf – Fachkrankenhaus für Gefäß- und Herzerkrankungen – Philosophie: Ambulant vor stationär – Mitarbeiterinnen der ersten Stunde geehrt, in: Rhein-Zeitung vom 5. Juli 2018