FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Ahrtalschule Altenahr

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ahrtalschule Altenahr ist heute eine Realschule plus.


Ahrtalschule (links) und Maternus-Stift (rechts) in Altenburg
Ahrtalschule.jpg
Altenburg - Heinz Grates (3).jpg

Anschrift und Standort

Am Steinacker 37

53505 Altenburg

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Kennzahlen

2005: 284 Schüler in 14 Klassen

September 2014: 280 Schüler und 25 Lehrer[1]

Personal

Schulleiter: Hubert Stentenbach (ab September 2014), Vorgänger: Ewald Delzeit (siebeneinhalb Jahre bis Juli 2014), Brigitte Blüm

Konrektor: Adam Ketter

Hausmeister Ingo Poppelreuter

Gründung und Entwicklung

Am 9. August 1973, mit Beginn des Schuljahres 1973/74, nahm die Ahrtalschule in Altenburg mit 579 Schülern aus den umliegenden Volksschulen ihren Schulbetrieb auf. Die Jungen und Mädchen kamen aus Ahrbrück und Krälingen, Altenahr, Freisheim, Hönningen, Kalenborn, Kesseling, Kirchsahr, Kreuzberg, Lind und Niederheckenbach.

Der Förderverein der Ahrtalschule gestaltete im Juni 2013 die Pausenflächen neu, nachdem die Verbandsgemeinde Altenahr im Jahr zuvor bereits eine weitere Tischtennisplatte und einen Streetballständer zur spielerischen Nutzung während der Schulpausen aufgestellt hatte. Unter der Regie der Vorsitzenden Brigitte Blüm wurden mit Hilfe von Eltern und Schülern der Klassen 10 R1 und 10 R2 Wände, Mülleimer und das frühere Brunnenbecken mit leuchtenden Farben angestrichen. Hausmeister Ingo Poppelreuter hatte bereits Vorarbeit geleistet. Anschließend wurden die vom Förderverein und einigen Sponsoren gestifteten Tischgruppen im Brunnenbecken aufgestellt. Dadurch wurden die Spielflächen vergrößert. Eine Attraktion war die ebenfalls vom Förderverein angeschaffte runde Tischtennisplatte mit vier Feldern.[2]

Zum 40-jährigen Schulbestehen im Jahr 2013 erhielt die Ahrtalschule eine Beschilderung besonderer Art: einen Grauwacke-Stein aus der Region. Steinmetz Markus Thielen wählte die Form des Steins so, dass er das Logo der Schule harmonisch einpassen konnte. Der Förderverein der Schule und Markus Thielen sponserten das Namensschild.[3] Beim Schulfest am Samstag, 14. September 2013, wurde das Schulleben der vorangegangenen 40 Jahre in Wort und Bild dargestellt.[4]

Mit der Josef Emmerich Pumpenfabrik GmbH aus Liers und dem Bundesinstitut für Berufsbildung in Bonn hat die Schule zwei Schulpaten, die die Lehrer und Schüler in den Vorbereitungen auf die Berufswelt unterstützen.[5]

Die Ahrtalschule und das benachbarte Senioren- und Pflegezentrum Maternus-Stift Altenahr besiegelten im Spätherbst 2015 eine Partnerschaft. Für die Ahrtalschule wurde die Partnerschaftsurkunde von Rektor Hubert Stentenbach unterzeichnet, für das Maternus-Stift von der Einrichtungsleiterin Elisabeth Schroeder-Solf. Schülern werde im Rahmen dieser Partnerschaft die Möglichkeit gegeben, im Seniorenheim praktische Erfahrung zu sammeln und sich früh Gedanken über die berufliche Zukunft zu machen, berichtete die Rhein-Zeitung. Hiermit sollten Ausbildungsreife und Berufsorientierung der Schüler gefördert und der erwartete Fachkräftemangel bekämpft werden. Die Schule könne ihre Arbeit stärker als bisher auf die Anforderungen im Berufsleben ausrichten, und dem Maternus-Stift werde die Gelegenheit gegeben, sich auf mögliche zukünftige Mitarbeiter einzustellen. Den Schülern könnten komplexe wirtschaftliche Zusammenhänge vermittelt werden. Die Industrie- und Handelskammer Koblenz unterstütze in Zusammenarbeit mit dem Regionalen Arbeitskreis SchuleWirtschaft Ahrweiler und den übrigen regionalen Arbeitskreisen Schule-Wirtschaft im Kammerbezirk sowie mit der Landesvereinigung Unternehmensverbände Rheinland-Pfalz (LVU) Schulen und Betriebe bei der Gründung derartiger Patenschaften.[6]

Im Juni 2016 vereinbarte die Ahrtalschule eine Kooperation mit dem Verein „AhA“ (Achtsamkeit hilft Allen) zur Förderung der Sozialkompetenz.[7]

Trägerin

Verbandsgemeinde Altenahr

Siehe auch

Förderverein der Ahrtalschule Altenahr

Mediografie

Weblink

http://www.rsplus-altenahr.de

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger vom 11. September 2014
  2. Quelle: General-Anzeiger vom 13. Juni 2013
  3. Quelle: Rhein-Zeitung vom 5. September 2013
  4. Quelle: General-Anzeiger vom 13. September 2013
  5. Quelle: Rhein-Zeitung vom 16. September 2013
  6. Quelle: Schulpatenschaft feierlich besiegelt - Ahrtalschule Altenahr und das Maternus-Stift in Altenburg kooperieren, in: Rhein-Zeitung vom 5. Dezember 2015
  7. Quelle: Marion Monreal: Realschule plus in Altenburg: Ahrtalschule kooperiert mit Verein „AhA“, general-anzeiger-bonn.de vom 11. Juni 2016