FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Alte Kirche Burgbrohl

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Alte Kirche an der Gleeser Straße in Burgbrohl, ab 1771 erbaut, dient der Katholischen Pfarrgemeinde "St. Johannes der Täufer" Burgbrohl heute als Begegnungszentrum.


Alte Kirche Burgbrohl 5.jpg
Alte Kirche Burgbrohl 1.jpg
Der außen an der Nordwand des Turms zur Herrschaftsempore führende Treppenaufgang ist noch erhalten.
Auf- und Grundriss der alten Kirche, Zeichnung von Franz Krause in Paul Clemen (1941)

Standort

Die Karte wird geladen …

Chronik

Am Eingang zum Turm informiert eine Tafel: Diese dritte Burgbroh¬ler Kirche ließ Franz Karl Freiherr von Bourscheidt im Jahr 1771 an der Stelle erbauen, an der auch schon die 1418 errichtete, zu dieser Zeit aber baufällig gewordene Vorgänger-Pfarrkirche stand. Als die französischen Revolutionstruppen im Jahr 1794 in Burgbrohl einrückten, befand sich das Gebäude allerdings immer noch im Rohbau. Deshalb stellte die Gemeinde die Kirche rasch auf eigene Kosten notdürftig fertig und ließ sie einsegnen, um die von den Franzosen geplante Nutzung als Pferdestall zu verhindern. Damals verfügte die Kirche über drei Eingänge zu ebener Erde: Den Haupteingang für die Geistlichen und das Volk sowie zwei hintere Seiteneingänge für das Burggesinde, die in einen vom Schiff der Kirche durch eine dicke Mauer und eine Tür abgetrennten Raum führten. Die Burgherren betraten die Kirche vom Burggarten aus durch einen eigenen Eingang, der auf die Empore führte. Die Sakristei war im Kirchturm, wo sich auch der Eingang zum Begräbniskeller der Burgherren befand. Der Begräbniskeller erstreckte sich unter dem Chor. Nach Einweihung der durch die stark gewachsene Bevölkerung notwendig gewordenen größeren Pfarrkirche "St. Johannes der Täufer" im Jahr 1909 wurde die „Alte Kirche“ profanisiert und diente verschiedenen Zwecken – unter anderem als Näh- und Kochschule, als Kindergarten und als Wohnung und Pfarrheim.[1]

Weitere Bilder

Weblink

gemeinde-burgbrohl.de: Alte Kirche

Fußnoten

  1. Quelle: Walter Müller: Kirchen, Kapellen, Kreuze in der Verbandsgemeinde Brohltal und Nachbarorten, 344 Seiten, 1343 Bilder, Niederzissen 2013, Seite 26