FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Alte Kellerei Wehr

Aus AW-Wiki
(Weitergeleitet von Altes Pfarrhaus Wehr)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wehr - Heinz Grates (29).jpg
Wehr - Heinz Grates (13).jpg
Wehr - Heinz Grates (14).jpg

Die Alte Kellerei bzw. das Alte Pfarrhaus im Zentrum von Wehr wurde im 18. Jahrhundert gebaut. Die Fassade trägt die Jahreszahl 1730. Früher war das Gebäude Sitz des Kellners – so nannte sich der Verwalter des Klosters Steinfeld, zu dem Wehr 900 Jahre lang gehörte. Heute ist in dem Gebäude die Grundschule beheimatet, der Männergesangverein 1925 Wehr e.V. probt und der Gemeinderat tagt dort. Außerdem befindet sich dort eine Praxis für Physiotherapie.


Standort

Die Karte wird geladen …

Chronik

Hohe Investitionen in die Dachsanierung des Alten Pfarrhauses von Wehr prägten den Haushalt des Jahres 2013 der Ortsgemeinde Wehr. Die Gesamtkosten wurden mit 962.000 Euro veranschlagt. Ob der geplante erste Bauabschnitt, der mit Ausgaben von 520.000 Euro veranschlagt ist, realisiert wird, hängt von der Bewilligung der beantragten Zuschüsse ab: 142.000 Euro aus dem Investitionsstock des Landes Rheinland-Pfalz, jeweils 50.000 Euro von der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und der Generaldirektion der Landesdenkmalpflege. Der Anteil der Verbandsgemeinde Brohltal (als Trägerin der Grundschule Wehr) liegt bei 190.000 Euro, bei der Gemeinde Wehr verbleiben 88.000 Euro, die über Darlehen finanziert werden sollen.[1]

Am 2. Oktober 2014 berichtete die Rhein-Zeitung, das im Pfarrhaus verbaute Holz sei mit Hausschwamm infiziert. Zur Sanierung müssten Mauerwerk und Holzkonstruktion trocken gelegt werden. Dabei müssten "befallene Holzteile ... in der Längsachse mit einem Meter Sicherheitsabstand vom letzten erkennbaren Befall „gesund geschnitten“ werden." Die ohnehin geplante Komplettsanierung des Daches solle im Jahr 2015 mit der Dach-Ostseite beginnen, weil dort der Hausschwamm-Befall aufgetreten ist.

Im Dezember 2017 vergab der Gemeinderat Wehr einstimmig die Arbeiten für die Fenster- und Fassadensanierung am Kellereigebäude. Im Haushalt der Gemeinde Wehr für das Jahr 2018 sind 650.000 Euro für die Sanierung vorgesehen. Bei der Finanzierung des Kellereigebäude erwartet die Gemeinde Zuwendungen in Höhe von 585.000 Euro, sodass sich der Eigenanteil auf 65.000 Euro beschränkt. Die Verbandsgemeinde Brohltal beteiligt sich mit 360.000 Euro an der Maßnahme, weil sie für die Unterhaltung der Grundschule zuständig ist, die sich in dem Gebäude befindet.[2]

2017 wurden in der Alten Kellerei der riesige Dachstuhl restauriert, für das Jahr 2018 steht die Fassaden- und Fenstersanierung auf dem Plan.[3]

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 27. Dezember 2012
  2. Quelle: Hans-Willi Kempenich: 650.000 Euro fließen in Wehrer Kellereigebäude – Großprojekt dominiert auch Etat von 2018 – Werden Mietpreise für Veranstaltungen erhöht?, in: Rhein-Zeitung vom 28. Dezember 2017
  3. Quelle: Rhein-Zeitung vom 27. März 2018