FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Armuthsbach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Armuthsbach, neben Trierbach und Adenauer Bach einer der größeren in den Oberlauf der Ahr mündenden Bäche, ist einer der schönsten und natürlichsten Bäche im Kreis Ahrweiler. Einst trieb er die Hümmeler Mühle, die Daubiansmühle und die Wennefelder Mühle an.


Mündung des Armuthsbachs in die Ahr.
Armutsbach-in-Rohr.jpg
Armutsbach 2.jpg
Dieses Betonwehr im Armuthsbach wird im Herbst 2013 zurückgebaut.

Lage der Quelle

Die Karte wird geladen …

Lage der Mündung

Die Karte wird geladen …

Kenngrößen

  • Höhe der Quelle: 520 Meter
  • Höhe der Mündung: 240 Meter (Ahr)
  • Höhendifferenz: 280 Meter
  • Gesamtlänge: 15 Kilometer[1]

Sonstiges

Der Armuthsbach, einer der schönsten und natürlichsten Bäche im Kreis Ahrweiler, erfährt bis Herbst 2013 erste Renaturierungsmaßnahmen, etwa die ökologische Aufwertung einer ehemaligen aktiven Teichanlage mit vielen Fischbecken, die teils in Beton gegossen, teils als große Erdmulden angelegt wurden und die vom Bach sowie mit Hangwasser gespeist werden. Eigentümer der Flächen ist inzwischen die Verbandsgemeinde Adenau. Die Anlage soll umgebaut werden, indem Betonbereiche zum Teil entfernt und steile Böschungen der Teiche abgeflacht werden. Standortfremde Fichten und sowie Hybrid-Pappeln wurden gefällt. Die ehemalige Fischerhütte mit intensivem Schutzanstrich und Asbest-Eindeckung soll als Sondermüll entsorgt werden. Als weitere Maßnahmen sind die Entfernung von Fichtenriegeln, Kauf bzw. Tausch von Flächen und die Neuordnung einer kleinen landwirtschaftlichen Nutzung durch die Haltung von Tieren geplant. Die Offenlandschaft soll dabei erhalten bleiben.[2]

Im Rahmen des Naturschutzprojektes Obere Ahr - Hocheifel wurde im Herbst 2013 am Armuthsbach nördlich von Wershofen eine ehemalige Fischteich- und Angelsportanlage einschließlich einem Wehr rückgebaut und naturnah umgestaltet. Im Unterlauf des Dreisbachs wird eine weitere Wehranlage renaturiert. Ziel der Maßnahmen: die Gewässer wieder in einen naturnahen Zustand bringen und für Wanderfische passierbar machen. Auf dem Gelände der Teichanlage soll Auenlebensraum für Amphibien und Wasserinsekten entstehen.[3]

Einmündende Gewässer

Gemarkungen

Der Armuthsbach durchfließt u.a. folgende Gemarkungen:

Weitere Bilder

Siehe auch

Fußnoten

  1. Karl-August Seel: Die Ahr und ihre Hochwässer in alten Quellen, in: Heimatjahrbuch für den Kreis Ahrweiler 1983
  2. Quelle: BUND auf Exkursion am Armuthsbach - Kreis will kleines Gewässer bis zum Herbst renaturieren, in: Rhein-Zeitung vom 6. Juli 2013
  3. Quelle: Bagger gegen Beton - Wasserbauarbeiten bei Wershofen und am Laufenbacher Hof beginnen, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 13. September 2013