FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Avci Durmus

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Avci Durmus (* etwa 1984) betreibt seit 2015 in einer 4000 Quadratmeter großen Halle in der Goldenen Meile in Bad Breisig mit seiner MMOCASH GmbH die Plattform mypack.de. Die Firma stellt täglich 500.000 Kartonagen aller möglichen Größen her, die den Anforderungen von Paketdiensten wie GLS, DPD, Hermes und UPS entsprechen, und verschickt sie deutschlandweit. Mehr als 500 Kartongrößen hat die Firma im Sortiment. 2500 bis 3000 Bestellungen wickeln der Inhaber und seine Mitarbeiter täglich ab. Das Rohmaterial der Kartonagen besteht aus Recyclingstoffen, die von einem zertifizierten ostdeutschen Unternehmen geliefert werden. 2015 berichtete die Rhein-Zeitung über Avci, dass er zusammen mit seinem Vater Mustafa Avci Flüchtlingsunterkünfte mit Kleidung belieferte, die in der Türkei hergestellt wurde. „Wir hatten damals unser eigenes Modelabel Toni Ellen entwickelt und haben auf unsere Weise die Flüchtlinge unterstützt“, sagte der gelernte IT-Fachmann. Als die Flüchtlingsströme nachließen, ließ der Bedarf an Kleidung nach. „Es stand also ein halb voller Lkw in der Türkei, und wir haben nach etwas gesucht, womit wir die Ladung vollmachen konnten, damit sich der Transport auch lohnt“, so Avci weiter. Weil sie für das Verschicken von Kleidung Kartons brauchen konnten, entschieden sie sich für dieses Verpackungsmaterial als zusätzliche Fracht. Dass die Lkw-Ladung bei eBay nach einem halben Tag ausverkauft war, brachte den deutschstämmigen Türken auf die Idee. In Jahr danach bezog er weiter Kartonagen aus der Türkei - bis sein Hauptlieferant die Preise anheben wollte. Da entschied sich der Vater von drei Kindern, Maschinen zu kaufen, mit denen er selbst Kartons produzieren konnte. 2017 kaufte er die erste vollautomatische Verpackungsproduktionsanlage, 2020 die zweite. Dann bot er auch an, Kartons per Digitaldruck nach Kundenwünschen zu bedrucken. Im November 2020 beschäftigt Mypack zehn Mitarbeiter, die von Avci und Vertriebsleiter Dennis Assig angeleitet werden. Da gibt es bereits Zukunftspläne: „Wir wollen erweitern und in weitere Anlagen wie in eine Flachbettstanze investieren, brauchen wohl aber irgendwann auch ein größeres Lager, ich möchte aber dem Standort Bad Breisig auf jeden Fall treu bleiben“, sagte der gebürtige Bad Godesberger, der mit seiner Familie seit vielen Jahren in Remagen wohnt, der Rhein-Zeitung.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Judith Schumacher: Bad Breisiger Kartonhandel floriert – Produktionsstätte des Unternehmens Mypack.de wird wohl schon bald nicht mehr ausreichen, in: Rhein-Zeitung vom 21. November 2020