FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Bürgerverein "St. Willibord" Beul e.V.

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bürgerverein Beul-St. Willibrord ist u.a. Herausgeber der Beuler Lupe und Ausrichter der Beuler Kirmes, des Beuler Treffs sowie der Veranstaltung Beul rockt.


Hinweistafel am Beuler Maibaum.

Mitgliederzahl

Juli 2009: 510
Januar 2010: 537
Januar 2011: 509
Januar 2012: 503

Geschäftsstelle - Anschrift, Lage und Kontakt

Kirchenpfad 10

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Ortsteil Beul)

Die Karte wird geladen …

Veranstaltungen

Vereinslokal

Hotel Restaurant "Alt Beul"

Gründung und Entwicklung

Im März 1982 setzten sich einige Beuler Bürger mit dem Ziel zusammen, einen Verein zu gründen, der die Nachbarschaftspflege, das althergebrachte Brauchtum und die Erhaltung von Kulturgütern in Beul fördern soll. Der neue Verein, der "Bürgerverein Beul-St. Willibrord" genannt wurde, betrachtet sich als ideellen Nachfolger des ehemaligen Junggesellenvereins "St. Willibrordus" Beul.

Im März 2010 gab Heinz-Dieter Brand sein Amt als Vorsitzender des Bürgervereins nach 28 Jahren in jüngere Hände ab. Auch die Vorstandsmitglieder Gerhard Knoll (28 Jahre) und Wolfgang Vollmer (18 Jahre) gaben ihre Ämter ab. Frank Jeub wurde einstimmig zum neuen Vorsitzenden gewählt. Weiter wurden gewählt: Dietmar Brand (Schriftführer), Christian Müller (Chronist), Georg Giffels und Dieter Broicher (Beisitzer). In ihrem Amt bestätigt wurden die Beisitzern Paul Branse und Bruni Nehring. Simone Lindner-Förster wurde als Kassenprüferin ebenfalls wiedergewählt. Heinz-Dieter Brand wurde bei der Versammlung einstimmig zum Ehrenvorsitzenden gewählt.

Nachdem die Rentnergruppe des Bürgervereins, liebevoll auch „Krabbelgruppe“ genannt, im Juli 2013 ein neues Wegkreuz im Neuenahr Wald (Ecke Alte Königsfelder Straße/Wilhelm-Bloser-Schutzhütte Beul) aufgestellt hatte, brachten die Mannen um Matthias Odenkirchen dort im Dezember 2013 noch ein entsprechendes Hinweisschild an.[1]

Bei der Jahreshauptversammlung im März 2014 wurde Doris Ronstadt einstimmig zum Ehrenmitglied ernannt. 26 Jahre lang hatte sie das Panikorchester, laut Heinz Kohlhaas, stellvertretender Vorsitzender des Vereins, die "Visitenkarte des Bürgervereins", im Bad Neuenahrer Karnevalszug angeführt. Mit dem Karnevalszug 2013 sei eine Ära zu Ende gegangen. Als "echtes Beuler Mädchen" habe Doris Ronstadt zudem viele Mitglieder geworben. Den Mitgliederschwund von 479 auf 457 im Jahr 2013 erklärte Kohlhaas folgendermaßen: "Etliche Mitglieder haben aufgrund der SEPA-Lastschrift-Aufklärung ihre Mitgliedschaft überdacht und gekündigt." Das sei kein Phänomen des Bürgervereins, sondern aller Vereine mit "schlafenden" Mitgliedern. In seinem Rückblick auf das Jahr 2013 erinnerte der Vereinsvorsitzende Frank Jeub auf den Umzug des Beuler Treffs auf die Wiese an der Landgrafenbrücke, der keine Einmal-Aktion bleiben solle. Beim Musikfestival "Beul rockt" habe die Witterung nicht mitgespielt. Ergebnis der Vorstandswahlen: Der Vorsitzenden Frank Jeub sowie Schriftführer Dietmar Brand, Chronist Christian Müller und Kassenprüfer Günter Glauer wurden in ihren Ämtern bestätigt. Neu gewählt wurden Thomas Groine als Beisitzer und Brunni Nehring als Kassenprüferin. Zum Nachfolger von Schatzmeister Dieter Broicher, der sein Amt aus beruflichen Gründen niedergelegt hatte, wurde Georg Giffels gewählt.[2]

In seinem Jahresrückblick machte Heinrich Kohlhaas bei der Mitgliederversammlung im März 2015 im Hotel Goldener Anker das Spektrum der Vereinsaktivitäten deutlich:

Der Maibaum wurde aufgestellt und der Wonnemonat mit einem Fest begrüßt. Beim Maifest im Kurpark Bad Neuenahr verkaufte der Verein Kuchen. Eine Bürgerfahrt führte an den Tegernsee. Im Juli 2014 wurde zwei Tage lang der Beuler Treff gefeiert, im September stand Beul rockt auf dem Veranstaltungskalender. Diese Veranstaltung stand jedoch auf dem Prüfstand, weil die Besucherzahlen zu wünschen übrig ließen. Seniorenausflug, Wandertag, St. Willibrordus-Kirmes, Weihnachtsfeier, dazu die Weihnachtskrippe, Beuler Lupe und die Homepage des Vereins beschäftigten Vorstand und Mitglieder, deren Zahl im Jahr 2014 um 17 auf 440 sank.

Für einzelne Vorstandsämter standen Wahlen an. Dabei wurden Heinrich Kohlhaas als Zweiter Vorsitzender, Geschäftsführer Paul Branse, Schatzmeister Georg Giffels und Beisitzer Thomas Groine in ihren Ämtern bestätigt. Neu geschaffen wurde der Posten des Medienwartes. In dieses Amt wählte die Versammlung Jörg Nächterscheid.[3]

Vorstandswahlen standen auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung im Frühjahr 2017. Der 2. Vorsitzende Hein Kohlhaas, Schatzmeister Georg Giffels und Beisitzer Thomas Groine wurden dabei in ihrem Amt bestätigt. Der Posten des Geschäftsführers blieb unbesetzt, weil es dem Vorstand nicht gelungen war, einen Nachfolger für den ausscheidenden Paul Branse zu finden. Gleiches galt für den Posten des Medienbeauftragten, der nach dem Rücktritt von Jörg Nächterscheid ebenfalls unbesetzt blieb.[4]

Siehe auch

Wilhelm-Bloser-Schutzhütte Beul

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 19. Dezember 2013
  2. Quelle: Bürgerverein Beul: Doris Ronstadt zum Ehrenmitglied ernannt, general-anzeiger-bonn.de vom 23. März 2014
  3. Quelle: Ein Teil des gellschaftlichen Lebens - Der Bürgerverein will sich neu aufstellen, general-anzeiger-bonn.de vom 20. März 2015
  4. Quelle: Jahreshauptversammlung des Bürgervereins Beul St. Willibrord e.V. – Neuwahlen standen auf dem Programm, blick-aktuell.de vom 6. März 2017