FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Bouleplatz Bad Bodendorf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Kurpark Bad Bodendorf gibt es einen Bouleplatz.


Lage

Die Karte wird geladen …

Chronik

Der Bouleplatz am Bahnhof Bad Bodendorf wurde am Freitag, 24. August 2012, mit einer musikalischen Matinee rund um das Bistro "Brunnenhof" eröffnet. Das Schellack-Duo bot „Musik und Spaß aus der Klamottenkiste“. Der Brunnenhof bewirtete die Gäste. Die Bahn wurde vom Arbeitskreis „Rundweg der Düfte“ gebaut. Dank großer Unterstützung und technischer Hilfeleistungen von Firmen sowie vom städtischen Bauhof konnte das Projekt innerhalb von sechs Wochen realisiert werden. Die Ausgaben beliefen sich auf etwa 600 Euro. Das Grundstück wurde vom Eigentümer des Bistros "Brunnenhof" zur Verfügung gestellt. Die Idee zu dem Projekt stammte von Gottfried Becker, der das Boule-Spiel 40 Jahre zuvor in Südfrankreich kennen gelernt hatte. Der Platz misst fünf mal 12 Meter und besteht aus drei Schichten: zuunterst 20 Zentimeter Lava, dann acht Zentimeter Kalksplitt und als Decke fünf Zentimeter Kalksand. Ortsvorsteher Alexander Albrecht regte bei der Eröffnungsveranstaltung die Gründung eines Boule-Vereins an. Eine Infotafel soll später noch hinzukommen; Kugeln kann man im Brunnenhof ausleihen.[1] Weil das Gelände am Bahnhof bebaut werden soll, wurde der Bouleplatz im Jahr 2016 in den Kurpark Bad Bodendorf verlagert.

Etwa 2015, als das Grundstück am Bahnhof bebaut werden sollte, wurde die Boule-Bahn in den Kurpark verlegt.

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 20. August 2012 und Sinzig im Blickpunkt 35/2012