FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Bundestagswahlkreis Ahrweiler-Mayen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Bundestagswahlkreis Ahrweiler-Mayen, einem der insgesamt 15 Wahlkreise in Rheinland-Pfalz, lebten bei der Bundestagswahl 2009 etwa 196.000 Wahlberechtigte. Der Wahlkreis umfasst den gesamten Landkreis Ahrweiler sowie die heute zum Kreis Mayen-Koblenz gehörenden Kommunen des Alt-Kreises Mayen, nämlich die Städte Andernach und Mayen sowie die Verbandsgemeinden Maifeld, Mendig, Pellenz und Vordereifel. Die Zahl der Wahlberechtigten verteilt sich etwa jeweils zur Hälfte auf die Landkreise Ahrweiler und Mayen-Koblenz.


Vorgänger gratuliert Nachfolgerin: Wilhelm Josef Sebastian und Mechthild Heil nach der Bundestagswahl 2009.
Andrea Nahles, Plakat aus dem Wahlkampf zur Bundestagswahl 2009

Mandatsträger

Direktmandat

1949-1953: Johannes Junglas (CDU)

1953-1957: Otto Lenz (CDU)

1957-1980: Johann Peter Josten (CDU)

1980-1994: Karl Deres (CDU)

1994-2009: Wilhelm Josef Sebastian (CDU)

ab 2009: Mechthild Heil (CDU)

Landesliste

Hans Wallow (SPD) (1981-1983 und 1990-1998)

Andrea Nahles (SPD, 1998-2002, 2005-2009, 2009-2014)

Dr. Dieter Thomae (FDP, 1987-2004)

Gert Winkelmeier (Die Linke, zuletzt fraktionslos, 2005-2009)

Chronik

Seit der Bundestagswahl 2009 trägt der Wahlkreis Ahrweiler-Mayen, bis dahin Bundestagswahlkreis 200, die Nummer 199; zu. Vorher war es der Bundeswahlkreis 200. Seit 1949 wurde der Wahlkreis stets von den Direktkandidaten der CDU gewonnen. 2010 sollte der Wahlkreis einen anderen Zuschnitt erhalten. Die Wahlkreiskommission des Bundeswahlleiters hatte damals vorgeschlagen, die Verbandsgemeinde Adenau mit Blick auf die Bundestagswahl 2013 dem bevölkerungsschwachen Nachbarwahlkreis 203 Bitburg zuzuschlagen. Die Politik im Kreis Ahrweiler und im Alt-Kreis Mayen setzte sich gegen diess Vorhaben jedoch massiv zur Wehr. Seit April 2012 ist die geplante Änderung vom Tisch.[1]

Weitere Bilder

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Günther Schmitt/Victor Francke: Bundestagswahl 2013 im Kreis Ahrweiler: Der Wahlkreis an Rhein und Ahr im Porträt, general-anzeiger-bonn.de vom 4. August 2013