FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Schloss Metternich

Aus AW-Wiki
(Weitergeleitet von Burg Heppingen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schloss Metternich.jpg
Haus Heppingen 1.jpg
Haus Heppingen 2.jpg
Haus Heppingen 3.jpg

Die zu Beginn des 18. Jahrhunderts erbaute Burg Heppingen, meist Schloss Metternich genannt, steht an der Burgstraße 30. Das Schlösschen mit seinen 28 Räumen wurde im Jahr 1736 von Franz Josef Graf von Wolff-Metternich gekauft.[1]


Anschrift und Standort

Burgstraße 30

Heppingen

Die Karte wird geladen …

Chronik

Erstmals schriftlich erwähnt wird das Haus im 16. Jahrhundert. Im Codex Welser, einer um 1720 entstandenen Landesbeschreibung und Bestandsaufnahme des Herzogtums Jülich, wird es abgebildet. Zu dieser Zeit war die Burg Heppingen Besitz des Grafen von Manderscheid-Blankenheim und seiner Gattin, der Gräfin von Neuenburg. Später gehörte die Wasserburg zeitweilig dem Vogt der Grafschaft Neuenahr, bevor Franz Josef Graf von Wolff-Metternich das Anwesen im Jahr 1736 erwarb. Die Burg sollte allerrdings nicht als neuer Stammsitz der Familie dienen, sondern war lediglich als Nebensitz gedacht. Den Charakter einer von Wasser umgebenen Burg verlor das Haus Heppingen im Laufe der Zeit. Heute ist es von einer Mauer umgeben.[2]

Mediografie

Matthias Röcke: Burgen und Schlösser an Rhein und Ahr, Bad Neuenahr-Ahrweiler: ARE Verlag 1991, S. 115−117, ISBN 3-9802508-3-0

Weblink

Wikipedia: Schloss Metternich

Fußnoten

  1. Quelle: Jochen Tarrach: 1050 Jahre alt und gar nicht müde - Heppingen plant für Oktober zum 1050. Geburtstag eine große Jubiläumsparty, in: Rhein-Zeitung vom 9. Februar 2015
  2. Quelle: Jochen Tarrach: Grafen machen Eifelfango hoffähig - Von Heppingen aus ging das Naturheilmittel auf seinen Weg um die Welt, in: Rhein-Zeitung vom 11. April 2015