FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

CDU-Ortsverband Bad Neuenahr

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der CDU-Ortsverband Bad Neuenahr, zuständig für Bad Neuenahr, Gimmigen und Kirchdaun, gehört zum CDU-Stadtverband Bad Neuenahr-Ahrweiler.


Mitgliederzahl

Juli 2017: 136[1]

Chronik

Vor seinem Austritt aus der CDU war Horst Felten Vorsitzender des Ortsverbandes.

Ergebnis der Vorstandswahl vom Mai 2008:

Im Mai 2010 wurde Heinz Detlef Odenkirchen zum Vorsitzenden gewählt.

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung nominierte der Ortsverband im September 2013 Kandidaten für die Ortsbeiratswahlen im Rahmen der Kommunalwahl 2014:[2]

Außerdem nominierte die Mitgliederversammlung Amtsinhaber Heinz-Dieter Brand erneut als Ortsvorsteher-Kandidaten.[3]

Im Januar 2014 nominierte der CDU-Ortsverband seine Kandidaten für die Wahl des Ortsbeirats Gimmigen bei der Kommunalwahl 2014 auf. Der Ortsverbandsvorsitzende Heinz Detlef Odenkirchen berichtete, die CDU wolle keinen eigenen Ortsvorsteherkandidaten ins Rennen schicken. Für den Ortsbeirat wurden nominiert: Klaus Schneider, Marcel Delord, Stephan Hübinger, Otto Kley und Leo Schaefer.[4]

Heinz Detlef Odenkirchen wurde bei einer Mitgliederversammlung im Juli 2017 mit 19 Stimmen (bei einer Gegenstimme) im Amt des Vorsitzenden bestätigt. In den geschäftsführenden Vorstand des Ortsverbands wurden außerdem Klaus Schneider und Jens Hetfleisch-Stephan gewählt. Beisitzer wurden Natalie Braun, Anton Gieraths, Frank Jeub, Gert Kaul, Ulrich Krafft, Aileen Odenkirchen, Hans-Günter Rink und Erich Stadtfeld. Am 19. September 2017 werde die Union Guido Orthen als ihren Kandidaten für die Bürgermeisterwahl Bad Neuenahr-Ahrweiler 2017 nominieren, sagte Odenkirchen.[5]

Der Vorstand des Ortsverbandes stimmte im Oktober 2017 einstimmig bei einer Enthaltung für Heinz Detlef Odenkirchen als Kandidat für das Amt des Ortsvorstehers von Bad Neuenahr bei der Kommunalwahl 2019. Heinz Dieter Brand wollte nicht für eine dritte Amtszeit als Ortsvorsteher kandidieren. Die Mitgliederversammlung hat letztlich über die Nominierung zu entscheiden.[6] Bei der Nominierungsversammlung am 3. Mai 2018 setzte sich der zu dieser Zeit 55-jährige Vorsitzende Heinz Detlef Odenkirchen, der seit 2004 dem Ortsbeirat Bad Neuenahr und seit 2009 dem Kreistag Ahrweiler angehörte, mit 23 zu elf Stimmen gegen seinen 57-jährigen Mitbewerber Richard Lindner durch. Der General-Anzeiger berichtete von der Nominierungsversammlung:

Für seinen Heimatstadtteil wünscht sich der gebürtige Bad Neuenahrer unter anderem „Lebensqualität durch Stärkung der Infrastruktur“, ein Vorantreiben des Glasfaserausbaus „für ein digitales Bad Neuenahr“, die Förderung des Generationenwohnens und ein Mehr an Attraktivität für junge Familien. Zudem hat er sich die „Förderung der Lebensadern Wirtschaft und Tourismus“ auf die Fahnen geschrieben. Detlev Odenkirchen ist Vater einer erwachsenen Tochter und lebt in einer Lebensgemeinschaft.[7]

Fußnoten

  1. Quelle: Victor Francke: Bürgermeisterwahl in Bad Neuenahr-Ahrweiler: CDU wirbt schon jetzt für Guido Orthen, general-anzeiger-bonn.de vom 5. Juli 2017
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 2. Oktober 2013
  3. Quelle: Rhein-Zeitung vom 8. Oktober 2013
  4. Quelle: CDU-Ortsverband Gimmigen-Kirchdaun - Fünf Parteimitglieder für den Beirat nominiert, general-anzeiger-bonn.de vom 25. Januar 2014
  5. Quelle: Victor Francke: Bürgermeisterwahl in Bad Neuenahr-Ahrweiler: CDU wirbt schon jetzt für Guido Orthen, general-anzeiger-bonn.de vom 5. Juli 2017
  6. Quelle: Odenkirchen soll Brand ablösen – CDU-Vorstand will ihn als Ortsvorsteher, in: Rhein-Zeitung vom 20. Oktober 2017
  7. Quelle: Günther Schmitt: Kandidat für Bad Neuenahr: CDU Bad Neuenahr will Detlef Odenkirchen als Ortsvorsteher, general-anzeiger-bonn.de vom 5. Mai 2018