FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

INTEC-Betriebe Bad Neuenahr-Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 2015 eröffneten INTEC-Betriebe Bad Neuenahr-Ahrweiler etwa 95 Menschen mit und ohne Behinderung. Ziel ist die Integration von Menschen mit psychischer Behinderung in Arbeit, Leben und Gesellschaft. Hierzu werden Arbeitsplätze in verschiedenen Fertigungs- und Förderbereichen sowie außerhalb der INTEC-Betriebe angeboten.


Bad Neuenahr - Heinz Grates (138).jpg
Bad Neuenahr - Heinz Grates (139).jpg

Anschrift

Christine-Demmer-Straße 20

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler

Die Karte wird geladen …

Chronik

Am Freitag, 12. September 2014, wurde im Gewerbegebiet an der Christine-Demmer-Straße in der Nähe des Mittelzentrums Bad Neuenahr-Ahrweiler der Grundstein zum Bau der neuen Caritas-Werkstätte gelegt, die 60 Plätze für psychisch kranke Menschen bieten soll. Erster Spatenstich zu dem Bauprojekt war bereits im April 2014. Zu den Teilnehmern der symbolischen Grundsteinlegung zählten der rheinland-pfälzische Sozialminister Alexander Schweitzer und die vier Landtagsabgeordneten der Region, Werkstattrat Wolfgang Wittenberg, CAB-Geschäftsführer Jörg Klärner und der Kreisbeigeordnete Horst Gies sowie Franz Josef Bell, Geschäftsbereichsleiter Arbeit der CAB, und Prälat Franz Josef Gebert, der Vorsitzende des Caritasverbandes der Diözese Trier, der früher als Kaplan in Sinzig tätig war. Einrichtungsleiter Frank Zenzen verlas dann die Urkunde, die nach dem Segen der beiden Geistlichen Friedemann Bach und Peter Dörrenbächer mit 3,88 Euro Münzgeld in einer Kupferröhre im Grundstein eingemauert wurde.[1]

Der Teilhabeplans für behinderte Menschen sei seit 2005 Leitschnur für Politik und Verwaltung, hieß es bei der Grundsteinlegung im September 2014. 60 Prozent der geplanten Baukosten von insgesamt 5,5 Millionen Euro trägt das Land, die übrigen 2,5 Millionen übernimmt der Träger der Einrichtung, die St. Raphael Caritas Alten- und Behindertenhilfe GmbH (CAB).

Ab Sommer 2015 soll die neue Einrichtung die Werkstatt in Sinzig entlasten, die im September 2014 zu 107 Prozent überbelegt war. Der Neubau auf dem von der Stadt erworbenen 6500-Quadratmeter-Grundstück soll 2200 Quadratemeter Grundfläche bieten. Ein Verwaltungs- und Schulungsbereich, eine Küche, ein Speiseraum und eine Lagerhalle zur Warendisposition sind geplant. Folgende Bereich sollen dort unterkommen:

  • "Verpackung und Montage",
  • "Aktenvernichtung, Digitalisierung und Mailing",
  • "Garten- und Landschaftsbau" sowie
  • "Förder- und Therapiebereich bei temporären Beeinträchtigungen".

Bei der Grundsteinlegung würdigte die CAB den Beschluss des Stadtrates Bad Neuenahr-Ahrweiler, das Grundstück in attraktiver Lage an die Caritas zu verkaufen und damit auf Gewerbesteuereinnahmen zu verzichten. "Es kam einer Verneigung vor den behinderten Menschen gleich", sagte Bürgermeister Guido Orthen, "Wertschätzung hängt nicht von Wertschöpfung ab." Die Beschäftigten könnten künftig den ÖPNV nutzen, um zu ihren Arbeitsplätzen zu gelangen, aber auch andere Angebote der Stadt wahrnehmen.

Mediografie

Im Einsatz für die Patientensimulation: Medizin Intec-Betriebe in Bad Neuenahr-Ahrweiler liefern bundesweit Schulungsmaterial für Einsatz- und Führungskräfte, in: Rhein-Zeitung vom 16. Februar 2017

Weblink

st-raphael-cab.de: INTEC-Betriebe Bad Neuenahr-Ahrweiler

Fußnoten

  1. Quelle: Marion Monreal: Grundsteinlegung in Ahrweiler - Werkstatt für 60 Menschen mit Behinderung wird gebaut, general-anzeiger-bonn.de vom 13. September 2014