FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Clementine Feit

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die aus der Brohler Metzgerei Feit stammende Clementine Feit (* 1880, † 1943), verheiratete Neugart, die ältere Schwester von Adolf und Albert Feit, war Schüler der damaligen Volksschule Oberbreisig. Vor dem Zweiten Weltkrieg lebte sie in Düsseldorf, flüchtete später nach Holland. Von dort wurde sie am 20. Juli 1943 ins Vernichtungslager Sobibor in Polen deportiert, wo sie am 23. Juli 1943 in der Gaskammer umkam.[1]


Siehe auch

Fußnoten

  1. Quelle: Petra Ochs: Die Feits überlebten Naziterror nicht – Gedenktafel soll in Brohl an den ehemaligen Metzger und seine Familie erinnern, in: Rhein-Zeitung vom 20. April 2017