FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

DLRG-Ortsgruppe Adenau

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 1985 gegründete DLRG-Ortsgruppe Adenau wurde im Jahr 2005 mit der Ehrenplakette des Kreises Ahrweiler ausgezeichnet. Nachdem der Verein mit der Schließung des Hallen- und Freibades "Badenova" in Adenau im Dezember 2012 seine Trainings- und Wettkampfstätte verloren hatte, wurde der Verein zwei Jahre später aufgelöst. Ein Ausweichen auf Bäder in der weiteren Umgebung erwies sich in der Durchführung als wenig praktikabel.


Chronik

Die DLRG-Ortsgruppe Dernau wurde 1974 gegründet. Im Jahr 1985 übernahm Udo Wasserzier aus Dümpelfeld den Vorsitz. Er führte den Verein bis zu seiner Auflösung im Jahr 2014.

Mehr als 35 Jahre lang veranstaltete die Ortsgruppe jährlich im Frühjahr und im Herbst im Hallen- und Freibades "Badenova" in Adenau Schwimmkurse für sechs- bis zehnjährige Schüler. Die Kurse wurden nicht nur von den Kindern der umliegenden Orte um Adenau besucht, sondern sie kamen bis aus Nohn, Üxheim, Leudersdorf, Hönningen, Kessling, Ahrbrück, Kalenborn, Dernau, Hohenleimbach, Kempenich, Siebenbach, Wanderath, Baar, Herresbach, Döttingen und Münstermailfeld. Mehr als 1000 Kinder erlernten in dieser Zeit dank des Vereins das Schwimmen. Viele Kinder wurden anschließend Mitglied der Ortsgruppe und besuchten die Übungsstunden samstags und montags, wo sie Jugendschwimmabzeichen in Bronze, Silber und Gold erwarben. Außerdem bot die Ortsgruppe, die zu ihren besten Zeiten in den 1980er-Jahren mehr als 300 Mitglieder hatte, Rettungsschwimmkurse für Jugendliche und Erwachsene an.

Jahr für Jahr richtete die Ortsgruppe eine Vereinsmeisterschaft aus. Drei Mal organisierte sie Bezirksmeisterschaften in Adenau. Einige ihrer Mitglieder wurden Bezirksmeister und qualifizierten sich für Landesmeisterschaften, bei denen sie recht gute Platzierungen erreichten. Einmal schaffte ein Mitglied sogar die Teilnahme an einem Bundesentscheid: Nicole Meyer. Im Jahr 1999, kurz nach dem Umbau des Schwimmbades, war der Ortsverein Gastgeber der Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen mit mehr als 800 Teilnehmern. Bei Großveranstaltungen auf dem Nürburgring wurde auch das Adenauer Schwimmbad stark frequentiert; Mitglieder der DLRG-Ortsgruppe unterstützten dann an den Beckenrändern das Personal des Bades. Und in den zehn Jahren vor der Auflösung der Ortsgruppe leisteten jugendliche Mitglieder während der Sommerferien jeweils zwei Wochen Wachdienste an verschiedenen Stränden der deutschen Ostseeküste.

Den Verein ohne Schwimmbad am Ort weiterzuführen und auf die Bäder in Gerolstein, Mayen oder Daun auszuweichen, sei keine Lösung gewesen, sagte Vereinchef Wasserzier der Rhein-Zeitung. Es sei unmöglich gewesen, zu akzeptablen Bedingungen die notwendigen Schülertransporte zu organisieren. "Das alles ist nun Geschichte", berichtete die Rhein-Zeitung am 20. November 2014, "am Ende waren es nur noch ein Dutzend Mitglieder zuzüglich Karteileichen, von denen schon seit zwei Jahren kein Beitrag mehr erhoben wurde." Nachdem der Verein mit der Schließung des "Badenova" seine Existenzgrundlage verloren hatte, wurde deshalb die Auflösung der Ortsgruppe beschlossen. Sein Restvermögen von 6000 Euro spendete der Verein am 19. November 2014 der Levana-Schule Bad Neuenahr-Ahrweiler. Das Restvermögen von knapp 1500 Euro floss dem DLRG-Bezirksverband zu.[1]

Am 17. Januar 2015 berichtete die Rhein-Zeitung (RZ), die Auflösung der Ortsgruppe sei bei einer Mitgliederversammlung unter der Leitung des langjährigen Vorsitzenden Udo Wasserzier am 14. Januar 2015 beschlossen worden. Wasserzier und Dirk Lenzen, bis dahin Schatzmeister, wurden für die Dauer eines Jahres zu Liquidatoren gewählt. "Der Auflösungsbeschluss war begleitet von deutlich erkennbarer emotionaler Betroffenheit einzelner Mitglieder", hieß es in der RZ. Für langjährige Mitgliedschaft wurden bei der letzten Mitgliederversammlung mit Mitgliedsehrenzeichen in Bronze ausgezeichnet: Daniel Prämaßing, Richard Nelles, Stefan Diederich, Sarah Bell, Marita Stegemann-Nelles, Christian Meyer, Susann Krämer, Alina Kommer, Jennifer Kommer und Christian Schlesiger. Das Ehrenzeichen in Silber für 40-jährige Mitgliedschaft und besondere Verdienste erhielten Dirk Lenzen, Heinz Melsheimer, Udo Stratmann und Udo Wasserzier. Dank ging auch an Rudolf M. Thomi, der mehr als 25 Jahre lang stellvertretender Vorsitzender war.[2]

Fußnoten

  1. Quelle: Beate Au: DLRG Adenau ist jetzt Geschichte - Verein gibt auf und spendet sein Restvermögen an die Levana-Schule, in: Rhein-Zeitung vom 20. November 2014
  2. Quelle: Werner Dreschers: Bei DLRG Adenau gehen die Lichter aus - Verein zeichnet ein letztes Mal verdiente Mitglieder aus, in: Rhein-Zeitung vom 17. Januar 2015