FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Darlehnskassenverein für die Bürgermeisterei Antweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Darlehnskassenverein für die Bürgermeisterei Antweiler wurde im Jahr 1866 gegründet.


Chronik

Auch in Antweiler hatte man von den Ideen Friedrich Wilhelm Raiffeisens zur genossenschaftlichen Selbsthilfe gehört. So gründeten 45 Männer und eine Frau dort am 16. Dezember 1866 den ersten Darlehenskassenverein im heutigen Kreis Ahrweiler. Älter ist, eifelweit gesehen, lediglich der Bitburger Bankverein. Drei Jahre später nahm der Darlehenskassenverein auch das Spargeschäft auf und firmierte fortan unter „Spar- und Darlehenskassenverein für die Bürgermeisterei Antweiler“. 1880 kam es zur Bewährungsprobe: Friedrich Wilhelm Raiffeisen setzte sich persönlich für eine Neugliederung dieser Genossenschaft ein. Bis dahin hatte sie ihren Sitz nämlich jeweils im Wohnort des Rechnungsführers; in dessen guter Stube wurden die Geschäfte abgewickelt. Raiffeisen befürchtete nun, dass es wegen der schlechten Verkehrsverhältnisse zu Problemen komme. Deshalb schlug er vor, die Genossenschaft in drei unabhängige Niederlassungen aufzuspalten: in Antweiler, Nohn und Wershofen. Vorstand und Verwaltungsrat widersetzen sich jedoch der Zerschlagung ihrer Genossenschaft.[1]

Am 9. Oktober 1956 wurde in Antweiler der Grundstein für den Neubau der Raiffeisenkasse gelegt. Zu dieser Zeit firmierte der ehemalige „Spar- und Darlehenskassenverein für die Bürgermeisterei Antweiler“ als „Raiffeisenkasse Antweiler“. Später schloss sie sich mit den benachbarten Genossenschaftsbanken von Barweiler, Adenau, Reifferscheid und Aremberg zusammen. 1972 fusionierte dieser Zusammenschluss mit der Volksbank Bad Neuenahr-Ahrweiler, die später Bestandteil der heutigen Volksbank RheinAhrEifel eG wurde.

Fußnoten

  1. Quelle: https://www.voba-rheinahreifel.de/content/dam/g5591-0/pdfs/Ausstellung_Historie_Bildtafeln.pdf, gesehen am 28. Dezember 2015