FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Deutsch-chinesisches Business-Center Bad Neuenahr

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In Gegenwart von Vertretern des Landes, der Industrie- und Handelskammer sowie der Abteilung für Wirtschaftsförderung der Kreisverwaltung Ahrweiler wurde im Frühling 2019 auf dem Sprengnetter-Campus an der Heerstraße in Bad Neuenahr ein deutsch-chinesische Business-Center eröffnet. Betreiberin ist die AD International Consulting mit der Vorstandsvorsitzenden Maria Wang. Zu den Initiatoren zählten Christoph Reinicke, der ehemalige Vorstandsvorsitzende der Aktiengesellschaft Bad Neuenahr (AGBN). Schon während seiner Zeit bei der AGBN hatte Reinicke im Thermalbadehaus Bad Neuenahr Delegationen aus Ostasien empfangen und durch Bad Neuenahr geführt. Nach seinem Weggang von der Ahr war er u.a. im Bereich des Gesundheitstourismus aktiv, wobei er in erster Linie den chinesischen Markt im Visier hatte, wie der General-Anzeiger berichtete. Dabei knüpfte Reinicke an eine von der damaligen Landesregierung und der chinesischen Provinz Fujian im Jahr 1989 unterzeichnete Partnerschaftsvereinbarung an, auf deren Grundlage im Jahr 2002 ein Kooperationskomitee gegründet wurde, das den Auftrag bekam, die Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern zu fördern, indem es Handels- und Wirtschaftskooperationen stärkt, den Austausch zwischen Unternehmen beider Länder fördert und neue Investitionsbeziehungen schafft. Auf dieser Grundlage gab es in den folgenden Jahren Messebeteiligungen, Wirtschaftsreisen und Delegationsbesuche sowie Symposien und Informationsveranstaltungen. Eine tragende Rolle spielten bei alledem auch der frühere Ministerpräsident, Bundesminister und SPD-Vorsitzende Rudolf Scharping und seine Scharping Strategie Beratung Kommunikation AG (RSBK). Anlässlich der Eröffnung sagte Reinicke: „In Bad Neuenahr entsteht eine Kontaktbörse für chinesische Firmen, die Kooperationspartner in Deutschland suchen.“ Maria Wang, Vorstandsvorsitzende der AD International Consulting sagte, in wenigen Wochen würden in Bad Neuenahr zwei Gruppen mit jeweils 20 chinesischen Krankenschwestern anreisen, mit dem Ziel, im „Carpe Diem“ ein „Krankenschwestern-Camp“ durchzuführen.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Victor Francke: Kontaktbörse für Firmen aus Fernost – Deutsch-chinesisches Business-Center in Bad Neuenahr eröffnet, in: General-Anzeiger vom 30. April 2019