Dorfgemeinschaft "Frohsinn" Freisheim e.V.

Aus AW-Wiki

Die Dorfgemeinschaft "Frohsinn" Freisheim e.V. veranstaltet das jährliche Erntedankfest Freisheim. Weitere Aktivitäten des Vereins sind geführte Wanderungen, Ausflüge, Kinderzeltlager, Martinszug, Seniorentag und karnevalistische Veranstaltungen.


Geschichte

Mitte der 1980er-Jahre steckte das Vereinsleben in Freisheim in einer Krise. Ewald Grohs gelang es im Jahr 1985, 70 Einwohner zur Gründung der Dorfgemeinschaft zu bewegen. In den ersten Jahren lag der Schwerpunkt der Aktivitäten beim Karneval. Im Laufe der Jahre etablierten sich daneben Wanderungen, Ausflüge, ein Kinderzeltlager, das Erntedankfest, Martinszug, Seniorenweihnachtsfeier und weitere Aktivitäten.

Bei einer Mitgliederversammlung im Mai 2012 wurde Ewald Grohs zum Vorsitzenden gewählt. Die weiteren Vorstandsmitglieder: Susanne Nelles (Schriftführerin), Elke Jungheim (Zweite Vorsitzende) und die Beisitzer Antje Kardelke, Monika Hegemann und Gabi Schmitz. Der Vorstand beabsichtigte, vor allem die Kinder- und Jugendarbeit zu intensivieren und die Integration aller Altersgruppen in die Dorfgemeinschaft zu fördern. Eine aktive Teilnahme am Gemeindeleben und eine verstärkte Kooperation mit den ortsinternen Vereinen zählen zu den weiteren Vorhaben der Dorfgemeinschaft.[1]

Im Juni 2015 wurde in der Vischeltalhalle Freisheim und darum herum das 30-jährige Bestehen der Dorfgemeinschaft gefeiert. 160 Mitglieder zählt der Verein zu dieser Zeit; Steffen Kulmsee ist Vorsitzender.[2]

Weblink

http://www.dorfverein-freisheim.de

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 24. Mai 2012
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 23. Juni 2015