FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Dorfgemeinschaftshaus Honerath

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Dorfgemeinschaftshaus Honerath wurde in den Jahren 1996 und 1997 in Eigenleistung modernisiert. Dabei wurde es mit Küche und sanitären Anlagen ausgestattet.


Landrat Dr. Jürgen Pföhler (links) bei der Übergabe eines Zuschusses zu den Kosten der Erneuerung des Vorplatzes vor dem Dorfgemeinschaftshaus an Ortsbürgermeister Rolf Brommenschenkel (rechts) im Beisein von Jürgen de Temple (3.v.r.) und Honerather Bürgern.

Sonstiges

Der Kreis Ahrweiler unterstützte im Jahr 2011 die Neugestaltung des Vorplatzes vor dem Gemeindehaus mit Erneuerung der Zaunanlage und Sanierung der Eingangstreppe zum Gebäude mit einem Zuschuss von 2100 Euro aus dem Förderprogramm "Ländlicher Raum" des Kreises Ahrweiler. Die Ortsgemeinde hatte Gesamtkosten von rund 7000 Euro eingeplant. Landrat Dr. Pföhler betonte bei der Übergabe des Bewilligungsbescheides die Wichtigkeit solcher Projekte für den Erhalt der örtlichen Gemeinschaft. „Alle Arbeiten in Eigenleistung – das spricht für ein intaktes und vorbildliches Gemeinschaftsleben“, lobte der Landrat die Initiative der Gemeinderatsmitglieder und Bürger des Dorfes.

Die Helfer investierten insgesamt 150 Stunden ehrenamtlicher Arbeit für die Neugestaltung des Platzes vor dem Gemeindehaus. Die Ortsgemeinde will den Vorplatz neu pflastern, die Außentreppe zum Gemeindehaus modernisieren und eine neue Zaunanlage errichten. Der Zaun sei „derzeit in einem technisch und optisch maroden Zustand“, begründete die Kreisverwaltung den Zuschuss aus dem Förderprogramm. Außerdem: Die Bürger wollen die Arbeiten in Eigenleistung erbringen – ein entscheidender Pluspunkt, um an Mittel aus dem AW-Programm für den Ländlichen Raum zu kommen.