FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Eugen Schäfer

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eugen Schäfer (* 14. Dezember 1926) ...


Vita

Eugen Schäfer wurde am 14. Dezember 1926 als zweites von sechs Kindern seiner Eltern geboren. Er besuchte die Volksschule Kempenich. Als 17-Jähriger ist er zum Arbeitsdienst verpflichtet worden. Als Soldat kam er bis Budapest. Dann wurde er mit Erfrierungen in ein Lazarett am Wolfgangsee eingeliefert. Nach seiner Genesung durfte er in seine Heimat zurückkehren, wo er den elterlichen Bauernhof weiter führte. Aus gesundheitlichen Gründen musste er die körperlich anstrengende Betätigung jedoch vor Erreichen des Rentenalters aufgeben. In seiner Jugend war Eugen Schäfer fast zehn Jahre lang Fußballer. Als halblinker Kicker trug er gerne das Trikot des SC Kempenich, an dessen ersten sportlichen Erfolgen nach der Nazizeit er beteiligt war. Am 22. November 1954 heiratete Schäfer vor dem Standesbeamten von Kempenich Erna Nett * 20. September 1926). Zwei Tage später wurde in der katholischen Pfarrkirche „St. Philippus und Jakobus“ Kempenich kirchlich geheiratet. Seit Anfang 2019 wohnt das Paar im Alten- und Pflegeheim „Marienburg“ Kempenich. Im November 2019 konnte das Paar mit den beiden Söhnen und drei Enkelkindern Eisernen Hochzeit feiern.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Das Ehepaar Erna und Eugen Schäfer – hält sich schon 65 Jahre die Treue, in: Rhein-Zeitung vom 22. November 2019