FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Ewald Hammer

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ewald Hammer (* 4. Oktober 1932 in Sinzig, † 19. Oktober 2012) engagierte sich ab mindestens 1955 bei der St. Josef-Gesellschaft Sinzig 1300 e.V. und beim Spielmannszug "Freiweg" Sinzig e.V.. Bei den Spielleuten von Freiweg war er Gründungsmitglied, fast 49 Jahre Schlagzeuger und 16 Jahre Geschäftsführer. In beiden Vereinen fungierte er viele Jahre als Geschäftsführer. Ewald Hammer war zudem - ebenso wie seine Frau Else - Mitglied bei der Langenfelder Bruderschaft "St. Peter" Sinzig. Auch in der Kommunalpolitik engagierte sich Hammer: Ab 1972 war er Mitglied im SPD-Ortsverein Sinzig, in dessen Vorstand er mehrere Jahre tätig war. In der Legislaturperiode 1984-1989 Mitglied im Stadtrat Sinzig und in verschiedenen Ausschüssen.


Vita

Nach dem Besuch der Volksschule absolvierte Ewald Hammer bei der Baustoffe Moeren GmbH & Co. KG in Sinzig eine Lehre als Großhandelskaufmann. Nach Abschluss der Lehre im Jahr 1951 wechselte er zur AGROB/Deutsche Steinzeug Cremer & Breuer AG - Werk Sinzig. Von 1958 bis zu seinem Eintritt ins Rentenalter im Jahr 1995 arbeitete Hammer als Verwaltungsangestellter bei der Straßenmeisterei Sinzig.