Förder- und Freundeskreis des Altenheimes Franziskushaus in Sinzig e.V.

Aus AW-Wiki

Der Förder- und Freundeskreis des Seniorenheims Johanniter-Haus Sinzig wurde im März 1980 gegründet – zunächst als Förder- und Freundeskreis des Altenheimes Franziskushaus. Vorbild für diesen Freundeskreis war der Förderverein des Altenheims Stephan in Andernach. Die damalige neue Heimleiterin kam von Andernach und regte die Gründung eines Freundeskreises an. Dieser bestand aus einer Gruppe von Gleichgesinnten, denen die Unterstützung des Franziskushauses und insbesondere seiner Bewohner ein Anliegen war. Der damalige Freundeskreis veranstaltete im Garten des Hauses jedes Jahr ein Blütenfest, das sich immer größerer Beliebtheit bei den Bewohnern und den Besuchern aus Sinzig erfreute. Die Einnahmen waren zeitweise beachtlich, so dass auch das Haus finanziell unterstützt werden konnte. Hinzu kam die Akquisition von Spenden in bemerkenswerter Höhe, so dass sogar ein Kleinbus für das Haus angeschafft werden konnte. Zu einer neuen Situation kam es, als die Trägerschaft von der Stadt Sinzig auf den Johanniter-Orden überging. Am 24. April 1987 konstituierte sich der Freundeskreis zu einem eingetragenen Verein. Diese Konstruktion wurde auch deshalb notwendig, weil bis dahin die Abwicklung des Zahlungsverkehrs über die Stadtkasse erfolgte, was seitdem nicht mehr möglich war. Weiterer Einschnitt in die Tätigkeit des Freundeskreises kam mit der Herstellung des Neubaus im Garten des Hauses, weil dadurch das Gelände für das Blütenfest verloren ging. Das letzte Blütenfest 1991 wurde zwar noch auf der Renngasse veranstaltet. Aber danach wurde es nicht mehr ermöglicht.


Mitgliederzahl

Oktober 2000: 64

Vorstand

Vorsitzender: Karl-Heinz Inhoffen

Sonstiges

Ingrid Büntgen gehörte zu den Mitgründerinnen des Verein

Siehe auch

Johanniter Haus Sinzig gGmbH Franziskus-Haus