FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Forstrevier Hümmel

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Forstrevier Hümmel ist ein Waldgebiet in der Verbandsgemeinde Adenau, in dem alte Bäume auf lange Sicht geschützt und nicht gefällt werden.

Kontakt

Telefon 02694/1256 (Forsthaus)

Förster

Peter Wohlleben und Lidwina Hamacher

Sonstiges

Der Gemeindewald Hümmel mit einer Fläche von 743 Hektar ist mit dem Ökozertifikat des FSC ausgezeichnet. Der Forstbetrieb Hümmel geht als eigenständiger Betrieb seit vielen Jahren neue Wege. Bereits 2008 wurde er für seine ökologische Waldbewirtschaftung prämiert.

Das Projekt „Wilde Buche“ des Forstbetriebes Hümmel ist im Juni 2012 mit dem Preis der bundesweiten Initiative „Deutschland – Land der Ideen“ ausgezeichnet worden. Dem Projekt ist zu verdanken, dass die alten Bäume für die kommenden 50 Jahre wachsen dürfen und trotz ihres erheblichen Wertes nicht gefällt werden. „Mit dem Projekt Wilde Buche haben wir hier einen Weg gefunden, Ökologie und Ökonomie in Einklang zu bringen“, sagte Bürgermeister Franz-Peter Schmitz bei der Preisübergabe im Gemeindehaus Pitscheid. Rund 100 Hektar wertvoller Buchenbestände im Gemeindewald werden durch das Projekt für kommende Generationen erhalten. Firmen oder Einzelpersonen können ein Stück des Buchenwaldes für 50 Jahre pachten. Diese Fläche wird dann aus der Forstbewirtschaftung herausgenommen, und die Pächter können mit ihrer Aktion als Umweltschützer das Image ihrer Firma und ihrer Marke aufpolieren. Die Pachtverträge werden von einer Agentur geregelt.

Siehe auch

Mediografie

Gabi Geller: Hümmel: Wie der Wald die Gemeindekasse bereichert, rhein-zeitung.de vom 14. Februar 2012

Weblink

http://www.forstbetrieb-huemmel.de