FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Frauenchor Kempenich

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Frauenchor Kempenich ...


Mitgliederzahl

Dem Chor gehörten im April 1999 23 Aktive und 14 Inaktive an.

Vorstand

Hauptinitiatorin und langjährige Leiterin ist Anneliese Solluch

Gründung und Entwicklung

Die Entstehung des Frauenchores ist eng verflochten mit der Volksschule Kempenich. 1967 übernahm Anneliese Solluch den Schulchor, der nicht nur bei Schulfeiern und Schulgottesdiensten sang, sondern auch bei Altenfesten, später auch bei der Christmette am Weißen Sonntag. Nach und nach wurde die Volksschule ausgedünnt, bis 1972 nur noch die ersten vier Schuljahre dort verblieben. Aus dem Schul- wurde ein Kinderchor. Im September 1974 wurde er nach dem Beitritt von etwa 30 Frauen umgetauft in Frauen- und Kinderchor. Adventskonzerte und Jugendgottesdienste, zum Teil mit der Gruppe "Beathoven", gehörten Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre zum Jahresprogramm. 1981 gestaltete der Chor zusammen mit dem Männergesangverein "Harmonie" Kempenich e.V. das Brohltal-Sängerfest in der Goldbachhalle. Als die Kinder und Jugendlichen erwachsen wurden, beschränkte man sich auf die Bezeichnung Frauenchor. In der Folge gab es wohl kaum mehr ein größeres Ereignis in der Zivil- oder Pfarrgemeinde, bei dem der Frauenchor nicht mit sang. Die Zahl der Auftritte wuchs kontinuierlich, 1998 waren es insgesamt 26.