FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Freiwillige Feuerwehr Eckendorf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Freiwillige Feuerwehr Eckendorf ist ein Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Grafschaft. Die Löschgruppe bildet zusammen mit Vettelhoven, Gelsdorf und Holzweiler-Esch den Ausrückebereich Obere Grafschaft.


Leitung

Löschgruppenführer: Stefan Marx (seit Dezember 2012), Vorgänger: Helmut Görz

stellvertretender Löschgruppenführer: Johannes Jung (seit Dezember 2013)

Mannschaftsstärke

Oktober 2018: 22 Personen sowie fünf Mitglieder in der Jugendfeuerwehr

Ausrüstung

ein Tragkraftspritzenfahrzeug

Chronik

Am ersten Oktober-Wochenende 2015 wurde im Feuerwehrgerätehaus Eckendorf das 80-jährige Bestehen der Eckendorfer Feuerwehr gefeiert. 14 Aktive zählt die Einheit zu dieser Zeit. Die Aufgaben der Feuerwehren hätten sich seit der Gründung der Löschgruppe Eckendorf im Jahre 1935, damals noch als selbstständige Freiwillige Feuerwehr, stark gewandelt, sagte der Ortsvorsteher und stellvertretende Löschgruppenführer Johannes Jung. Die zunehmende Technisierung sowie eine Reihe von Starkregenereignissen hätten der Feuerwehr neben der althergebrachten Brandbekämpfung zahlreiche neue Aufgaben im Bereich der technischen Hilfeleistung beschert. Früher sei die Einheit nur für den eigenen Ort zuständig gewesen, heute hingegen übernehme sie auch für die Nachbarorte Verantwortung. Dafür gebe es jetzt die Ausrückeinheit Obere Grafschaft.[1]

Nachdem die Eckendorfer Wehr bis dahin immer nur Fahrzeuge übernommen hat, die anderswo ausrangiert worden waren, erhielt die Löschgruppe am 3. Oktober 2018 ein 96.000 Euro teures neues Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF-W) mit eingebautem 750-Liter-Wassertank für einen ersten Schnellangriff im Ernstfall. Zuletzt hatte die Eckendorfer Wehr einen alten 2,8-Tonner VW-Transporter; ein baugleiches Fahrzeug stand als Ersatzteillager daneben. Dieter Hilberath, stellvertretende Wehrleiter der Grafschaft stellte das 185 PS starke und 6,5 Tonnen wiegende Fahrzeug vor: Der kompakte Iveco Daily, der sechs Wehrleute aufnehmen kann, hat zwei Atemschutzgeräte, einen Stromerzeuger und einen Lichtmast an Bord. Übergabe und Einweihung des neuen Fahrzeugs gingen im Dorfgemeinschaftshaus Eckendorf vonstatten. Michael Schneider, erster Beigeordneter der Gemeinde Grafschaft, sagte aber, die Planungen für das nagelneue Gebäude würden laufen.[2]

Siehe auch

Mediografie

Tag der offenen Tür - Die Feuerwehr-Olympiade fiel ins Wasser, general-anzeiger-bonn.de vom 22. Juli 2014

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Horst Bach: Mit Reibekuchen am Samstag und einem Erlebnisbrunch trafen die Kameraden den Geschmack der Besucher, in: Rhein-Zeitung vom 6. Oktober 2015, und 80. Geburtstag bei den Eckendorfer Wehrleuten - "All-you-can-eat" bei der Feuerwehr, general-anzeiger-bonn.de vom 8. Oktober 2015
  2. Quelle: Thomas Weber: 96.000 Euro teure Neuanschaffung – Eckendorfer Feuerwehr erhält neues Löschfahrzeug, general-anzeiger-bonn.de vom 5. Oktober 2018