FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Friseur-Innung des Kreises Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Friseur-Innung des Kreises Ahrweiler ist Mitglied der Kreishandwerkerschaft Ahrweiler.


Schnittpunkt.JPG
Friseure.jpg

Obermeisterin

Anne Söth

Entwicklung

Bei Ergänzungswahlen im April 2010 wurde Friseurmeister Kurt Schumacher (Müllenbach) einstimmig als Lehrlingswart gewählt. Zu Beisitzern im Vorstand wurden Simone Manhillen (Bad Neuenahr-Ahrweiler) und Ercan Akbulak (Sinzig) ernannt.

"Der Mitgliederzuwachs bei der Friseur-Innung im Kreis Ahrweiler hält an", berichtete der General-Anzeiger am 18. Dezember 2012. Bei der Jahreshauptversammlung in der Ahr-Akademie in Ahrweiler begrüßte Obermeisterin Anne Söth als neue der insgesamt nun 34 Mitglieder Simone Manhillen und Christiane Zimmermann. Söth stellte rückblickend die Frisurenmodenschau für Herbst/Winter 2012/13 in der Ahr-Akademie heraus, bei der sich die Innung mit ihrem neuen Kreativteam unter Leitung von Daniel Röber einem Fach-Publikum präsentierte.

Friseurmeister Daniel Röber aus Ahrweiler wurde bei der Jahreshauptversammlung im November 2016 in der Ahr-Akademie in Ahrweiler einstimmig zum Obermeister gewählt. Er trat die Nachfolge von Anne Söth aus Bad Breisig an, die nach elf Jahren im Amt nicht mehr kandidierte. Zu Röbers Stellvertreterin wurde Sebiha Breil (Planet Hair (Sinzig)). Den Vorstand komplettierten Lehrlingswart Kurt Schumacher (Müllenbach), Björn Franke (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Beisitzer, Nicole Adams (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Beisitzerin, und Doreen Adams (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Beisitzerin.[1]

Im Frühling 2017 trafen sich Mitglieder der Innung erstmals zu einem Stammtisch, bei dem es um aktuelle Themen und Neuigkeiten ging. „Dabei soll der Sinn und Zweck sein, eine nette Gemeinschaft zu schaffen, die untereinander Erfahrungswerte austauschen kann“, hieß es in einer Pressemitteilung der Innung, „es handelt sich hierbei um eine Art lockeren Businesstalk, wo wir uns locker und in gemütlicher Runde austauschen wollen.“ Künftig würden zu den Stammtischen auch Gastredner eingeladen. Stammtischgründer waren Dorren und Nicole Adams aus Bad Neuenahr, die Familie Schumacher aus Müllenbach, Gabi Hoppe-Schäfer aus Bad Breisig, Björn Franke aus Bad Neuenahr sowie Obermeister Daniel Röber. Neue Mitglieder sind jederzeit willkommen – auch Nichtmitglieder der Innung. Die Treffen sollen etwa alle sechs Wochen an unterschiedlichen Orten stattfinden. Wo und wann die Treffen stattfinden, werde die Kreishandwerkerschaft Ahrweiler frühzeitig bekannt geben.[2]

Im Rahmen eines Sektempfangs im Gutshof Mönchsheide wurden im Frühsommer 2013 zwölf frischgebackene Friseur-Gesellinnen freigesprochen: Kerstin Daum (Niederzissen), Natascha Estradas und Nadja Galante (beide Sinzig), Amina Jabbary, Sarah Maldener, Lea Susann Manns, Sabrina Osmers und Panagiotis Voultsidis (alle Bad Neuenahr-Ahrweiler), (alle Bad Neuenahr-Ahrweiler), Stefanie Nass (Bad Breisig), Lisa Pospiwech (Kaltenbrunn), Vanessa Prinz (Burgbrohl) und Helen Raths (Ahrbrück). Die Prüfungs- beziehungsweise Innungsbesten - Lea Susann Manns (Ausbildungsbetrieb Daniel Röber, Bad Neuenahr-Ahrweiler), Stefanie Nass (Joachim Wölwer, Bad Neuenahr-Ahrweiler) und Sabrina Osmers (Björn Franke, Bad Neuenahr-Ahrweiler) - wurden mit dem Förderpreis der Kreissparkasse Ahrweiler ausgezeichnet.[3]

Sechs junge Frauen und Männer aus dem Kreis Ahrweiler schlossen im Juli 2016 erfolgreich ihre Ausbildung zu Friseurin oder Friseur ab. Bei der Lossprechungsfeier der Friseur-Innung im Restaurant „Zum Weißen Ross“ in Bad Breisig nahmen die neuen Gesellen aus den Händen der Obermeisterin Anne Söth und der Fachlehrerin Evelin Graupner ihre Prüfungszeugnisse entgegen. Prüfungsbeste – in Klammern der Ausbildungsbetrieb – war Jasmin Deurer aus Bad Neuenahr-Ahrweiler (Linke GmbH & Co, KG, Bad Neuenahr-Ahrweiler). Auf den Plätzen zwei und drei landeten Nadine Schulz aus Remagen (Karin Stommel, Grafschaft) und Pornphirum Kulupahad aus Mayschoß (Björn Franke, Bad Neuenahr-Ahrweiler). Erfolgreich waren aber auch Sema Aydogdu aus Sinzig (Ercan Akbulak, Sinzig), Giulia Maggio aus Bad Neuenahr-Ahrweiler (Daniel Röber, Bad Neuenahr-Ahrweiler) und Egzona Zenelaj aus Sinzig (Ercan Akbulak, Sinzig).[4]

Bei einem gemeinsamen Frühstück in der Berufsbildenden Schule des Landkreises Ahrweiler in Bad Neuenahr begrüßte die Innung im Herbst 2017 zehn neue Friseur-Azubis. Sebia Breil, stellvertretende Obermeisterin, Lehrlingswart Kurt Schumacher, Björn Franke, Prüfungsausschussvorsitzender, Claudia Wildermann, Ausbildungsberaterin der HwK Koblenz, und Fachlehrerin Eveline Graupner informierten die Azubis über den Ablauf ihrer Ausbildung.[5]

Mediografie

Andrea Simons: Friseur-Innung Ahrweiler - Haar- und Make-up-Trends für Herbst und Winter in der Ahr-Akademie, general-anzeiger-bonn.de vom 28. September 2012

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 18. November 2016
  2. Quelle: Friseure treffen sich ab sofort regelmäßig zum Austausch – Erster Stammtisch der FriseurInnung – Treffen sollen künftig alle sechs Wochen stattfinden, blick-aktuell.de vom 8. Mai 2017
  3. Quelle: General-Anzeiger vom 3. Juli 2013
  4. Quelle: Rhein-Zeitung vom 12. Juli 2016
  5. Quelle: Rhein-Zeitung vom 6. Oktober 2017