FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Fußgängerzone Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Niederhutstraße im August 2017

Die Fußgängerzone Ahrweiler erstreckt sich über Niederhutstraße, Ahrhutstraße und Marktplatz Ahrweiler. „Dass der Verkehr verbannt und große Teile der Altstadt zur Fußgängerzone werden sollten, war vor allem den Gewerbetreibenden nicht recht: Sie fürchteten um ihre Kundschaft – doch ihre Sorgen erwiesen sich als unbegründet.“[1]


Sonstiges

Vor der Ausweisung der Fußgängerzone und bis zur Freigabe der Umgehungsstraße Ahrweiler waren die Menschen in der Innenstadt von Ahrweiler, insbesondere in der Ahrhut- und in der Niederhutstraße, erheblichen Lärm- und Abgas-Emissionen ausgesetzt.

Als erster Teil wurde am 20. Mai 1976 die Niederhutstraße als Fußgängerzone eröffnet. Die Einweihung der Fußgängerzone in der Ahrhutstraße folgte erst acht Jahre später, nämlich am 7. September 1984. Der Marktplatz diente als Bushaltestelle und Parkplatz.

„Wir sind auf dem richtigen Weg und stolz darauf, dass gerade hier im Stadtteil Ahrweiler die Eröffnung der ersten ausgebauten Fußgängerzone stattfindet“, jubelte damals Kurt Schröder, Vorsitzender des Arbeitskreises Ahrweiler im damaligen Kur- und Verkehrsverein Bad Neuenahr-Ahrweiler e. V.. Die zu dieser Zeit zehnjährige Martina Palm durchschnitt damals das weiße Band und gab die Fußgängerzone frei. Es sei ein echtes Schmuckstückchen der Stadt, sagte der damalige Bürgermeister Rudolf Weltken. Im März 1975 wurde der Gesamtbau mit der Entwässerung des Kanonenwalls und der Niederhutstraße begonnen. Der Mühlenteich wurde verrohrt. Noch vier weitere Monate dauerte es, bis die Fußgängerzone fertig war. Als Mittelpunkt wurde damals der neu errichtete Platz vor dem Alten- und Pflegeheim "St. Maria-Josef" Ahrweiler angesehen.[2]

Das Pflaster von Ahrhutstraße, Niederhutstraße und Marktplatz soll ab Herbst 2017 einer Fugensanierung unterzogen werden, so dass die Fußgängerzone problemlos auch mit Rollatoren befahren werden kann.[3]

Fußnoten

  1. Quelle: Petra Ochs: Gut behütet: Leben im Mauerrund – Tourismus und Weinwirtschaft prägen den historischen Stadtteil von Bad Neuenahr-Ahrweiler: Traditionen und Gemeinsinn werden bis heute liebevoll gepflegt, in: Rhein-Zeitung vom 27. April 2016
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 7. September 2011
  3. Quelle: Günther Schmitt: Stadt saniert ab Oktober – Bald freie Fahrt für Rollatoren in Ahrweiler, general-anzeiger-bonn.de vom 25. August 2017