FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Grundschule Leimersdorf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Grundschule "Arche Noah" Leimersdorf werden Kinder aus Birresdorf, Leimersdorf, Niederich, Nierendorf und Oeverich unterrichtet. Der Turnunterricht wird im nahen Haus des Dorfes, in der Sporthalle Ringen sowie im Sommer auf dem Sportplatz Leimersdorf durchgeführt.[1]


Anschrift und Standort

An der Arche 10

53501 Grafschaft-Leimersdorf

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Schulleitung

Schulleiter: Heike Doebel (seit Mai 2009), Vorgänger: Manfred Liebl (bis Juli 2007)

Schülerzahl

Dezember 2012: 103 Kinder besucht; 21 davon besuchten das 1. Schuljahr; 36 Kinder nahmen an der Übermittagsbetreuung teil

Im Schuljahr 2013/14 werden 13 Kinder eingeschult

April 2015: sechs Klassen

Chronik

Der Bau- und Planungsausschuss des Gemeinderats Grafschaft genehmigte im Oktober 2013 einstimmig die Pläne des Architekturbüros Manfred Dünker zur Neugestaltung der Freiflächen an der zu dieser Zeit 88 Schüler zählenden Leimersdorfer Grundschule sowie den Kauf neuer Spielgeräte. Voraussichtliche Kosten: 210.000 Euro. Die Rhein-Zeitung berichtete am 26. Oktober 2013:

Sieht man sich die Lage an der Grundschule an, ist diese Investition nur allzu nötig: Ein dürrer Baum und eine Betontischtennisplatte stehen im Pausenhof, weite Pflastersteinflächen und alter Asphalt im schlechten Zustand mit einer aufgemalten Spielfläche wirken öde. Die Fläche ist übersichtlich für die jungen Schüler und mehr als trist gestaltet. Die Grünflächen nebendran sind einfach nur langweilig. Unstrittig, an der Grundschule muss etwas getan werden.[2]

Die Umsetzung der Pläne soll sich über mehrere Jahre erstrecken. Noch im Jahr 2013 soll auf dem Spielplatz vor der Schule ein 18.000 Euro teures Spielschiff aufgestellt werden. Mit einem Aufwand von 34.000 Euro soll im Jahr 2014 ein Freiluft-Klassenraum mit Betonsitzstufen und Holzauflagen in die Böschung hinter dem Schulgebäude gebaut werden. Außerdem sollen 2014 der Spielplatz saniert (12.000 Euro) und neue Spielgeräte - Nestschaukel, Balancierbalken, Sitzkiesel, Hüpfplatten und Sitzbohlenkombination - angeschafft werden. Für 2015 sind u.a. Cagesoccer-Anlage (29.750 Euro), Sitzkiesel (steinerne Sessel), Schachfeld und Einfriedung (24.000 Euro) vorgesehen. Im Jahr 2016 soll der Schulhof vor dem Schulgebäude saniert werden (54.000 Euro), die im Oktober 2013 als eigentlicher Schulhof und abends als Parkplatz für das benachbarte Haus des Dorfes dient. Dazu sollen die Oberfläche erneuert, weitere Sitzkiesel sowie Fahrradständer aufgestellt und eine 128 Quadratmeter große Spielfläche aufgemalt werden. Mit dem Bau einer Freiluft-Kegelbahn (13.000 Euro) soll die Neugestaltung im Jahr 2017 abgeschlossen werden.[3]

Die Grundschule Leimersdorf könne zum Schuljahr 2015/2016 neu zur Ganztagsschule in Angebotsform werden, berichtete der General-Anzeiger im Juli 2014. Eine entsprechende Option nach dem seit 2002 laufenden Landesprogramm hätten Schule und Schulträger jetzt erhalten.[4]

Im November 2014 gab es im Haus des Dorfes Leimersdorf eine Informationsveranstaltung für Eltern, die sich für die Ganztagsschule in Angebotsform interessieren. Eine anschließende Abfrage ergab die nötigen 36 Anmeldungen für die Ganztagsschule, die bis zum 15. März 2015 an das Bildungsministerium gemeldet werden mussten. Bei einer Sitzung des Schulträgerausschusses des Gemeinderats Grafschaft im April 2015 im Haus des Dorfes Leimersdorf stellte Bauamtsleiter Friedhelm Moog die Planungen zur Neugestaltung der Schule vor. Die Rhein-Zeitung berichtete:

Das Projekt, das die Gemeinde auf einen Betrag bis zu 350.000 Euro schätzt, soll sukzessive über mehrere Jahre umgesetzt werden. In die Planzeichnungen aufgenommen sind unter anderem ein sogenanntes Luftgeschoss (70.000 Euro), die Errichtung eines neuen Klassenraums (60.000 Euro), zwei Garagen sollen dafür weichen, ein neuer Werkraum in der nahen Dorfhütte (75.000 Euro), ein Schachfeld nebst großen Figuren und eine Überdachung im Eingangsbereich der Schule. Zudem besteht in Leimersdorf die Möglichkeit, dass eine Mensa im Foyer des Dorfhauses eingerichtet werden kann.[5]

Siehe auch

Verein der Förderer und Freunde der Grundschule Leimersdorf e.V.

Mediografie

Weblink

http://www.grundschule-leimersdorf.de

Fußnoten

  1. Quellen: General-Anzeiger vom 6. Dezember 2012 und Horst Bach: Leimersdorfer Schule wird fit für Ganztagsnutzung - Planungen zur Neugestaltung vorgestellt – Investition bis zu 350 000 Euro, in: Rhein-Zeitung vom 25. April 2015
  2. Quelle: Horst Bach: Neuer Schulhof kostet 210 000 Euro - Freiflächen an der Leimersdorfer Grundschule werden in den nächsten vier Jahren umgebaut, in: Rhein-Zeitung vom 26. Oktober 2013
  3. Quelle: Victor Francke: Neuer Schulhof für Leimersdorf: Bauausschuss segnet Umgestaltung für 210.000 Euro ab, general-anzeiger-bonn.de vom 26. Oktober 2013
  4. Quelle: Victor Francke: Ganztagsschule für Leimersdorf: Ministerin gibt grünes Licht, general-anzeiger-bonn.de vom 4. Juli 2014
  5. Quelle: Horst Bach: Leimersdorfer Schule wird fit für Ganztagsnutzung - Planungen zur Neugestaltung vorgestellt – Investition bis zu 350 000 Euro, in: Rhein-Zeitung vom 25. April 2015