FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Haus der Kultur Burgbrohl

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Haus der Kultur in Burgbrohl sowie der angrenzende Parkplatz wurden in den Jahren 2003 bis 2005 mit Mitteln aus dem Städtebauförderprogramm gebaut[1] und am 9. Februar 2006 feierlich eröffnet. Die Eröffnungsfeier war mit einer Ausstellung der Galerie Diede mit dem Titel „Pop-Art & Reverse-Pop“ mit der New Yorker Performance-Künstlerin Colette gekoppelt. Marianne Pitzen, Direktorin des Frauenmuseums Bonn, eröffnete die Ausstellung mit Karin Diede-Wilms und Marcus Diede. Das Haus wurde von Anfang an mehrmals jährlich von der Galerie Diede für Kunstausstellungen genutzt. Außerdem wird es von den Ortsvereinen der politischen Parteien, für Familienfeiern u.ä. genutzt. Das zugehörige Ladenlokal wurde von Anfang an bis zu deren Wegzug von der Galerie Diede gemietet. In dem Gebäude befindet sich das Wahlkreisbüro des Landtagsabgeordneten Marcel Hürter (SPD).


Anschrift und Standort

Brohltalstraße 77

Burgbrohl

Die Karte wird geladen …

Trägerin

Gemeinde Burgbrohl

Weblink

burgbrohl.de: Haus der Kultur - Einweihung 2006

Fußnoten

  1. Quelle: Hans-Willi Kempenich: Burgbrohl lädt zu Tag der Städtebauförderung ein - Seit 2001 zahlreiche Projekte verwirklicht – Am 9. Mai gibt es zwei Führungen durch den Ort, in: Rhein-Zeitung vom 17. April 2015