FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Heike Zimmermann

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heike Zimmermann (* etwa 1967) aus Ahrbrück war von November 2000 bis ca. Anfang 2011 Prokuristin der Aktiengesellschaft Bad Neuenahr und stellvertretende Kurdirektorin von Bad Neuenahr. „Kurdirektor Rainer Mertel hatte dem Aufsichtsrat die Ernennung vorgeschlagen, damit eine Vertretung des Unternehmens auch dann gewährleistet ist, wenn er selbst verhindert ist“, berichtete die Rhein-Zeitung am 1. Dezember 2000. Mit ihrer Bestellung übernahm Heike Zimmermann die Leitung des Gesamtbereichs Gesundheitswesen mit Marketing, Dienstleistungsbereich, Sinfonie der Sinne, Klinik Hochstaden und Villa Sibilla. Und sie nahm die gesetzlich vorgeschrieben Aufgaben von Risikomanagement und Überwachung wahr.


Vita

Heike Zimmermann, gebürtige Koblenzerin mit Wohnsitz in Ahrbrück ... absolvierte nach der Schulzeit in Adenau eine Ausbildung zur Rechtsanwaltsgehilfin und zur geprüften Direktionssekretärin. 1989 wurde sie Chefsekretärin des damaligen Nürburgring-Hauptgeschäftsführers Rainer Mertel, 1994 seine Assistentin. In dieser Funktion wechselte sie mit Mertel nach Bad Neuenahr. Im Jahr 1995 nahm Heike Zimmermann neben dem Beruf ein Studium an der Verwaltungs- und Wirtschaftsakademie Koblenz auf, das sie 1998 als Betriebswirtin (VWA) abschloss. Zum Jahresbeginn 2000 übernahm sie die Leitung der Abteilung Dienstleistungen, Marketing und Public Relations der Aktiengesellschaft Bad Neuenahr. Am 1. September 2000 erhielt sie Handlungsvollmacht, am 1. November 2000 wurde sie zur stellvertretenden Kurdirektorin ernannt, zum 17. November 2000 erhielt sie Prokura.[1]

Im März 2014 wurde sie zur stellvertretenden Vorsitzenden des CDU-Gemeindeverbandes Altenahr gewählt.[2]

Mandate

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 1. Dezember 2000
  2. Quelle: Liste für Verbandsgemeinderat: Ingrid Näkel-Surges führt die CDU an, general-anzeiger-bonn.de vom 2. April 2014