FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Heiligenhäuschen „St. Heribertus“ Löhndorf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heribertus Löhndorf 4.jpg
Heribertus Löhndorf 1.jpg

Das Heiligenhäuschen „St. Heribertus“ an der Heribertusstraße, Ecke Bergstraße/Kreuzstraße in Löhndorf ist dem dem Kölner Heiligen St. Heribert gewidmet.


Standort

Die Karte wird geladen …

Sonstiges

Werner Adam, ein Anwohner, ließ das Heiligenhäuschen einst als Ersatz für das beim Kreuzungsausbau abgebaute alte Heiligenhäuschen an seiner Grundstücksmauer aus Basalt bauen. Aber das kleine Häuschen wurde nie so recht beachtet – wohl deshalb, weil ihm etwas Entscheidendes fehlte: eine Heiligenfigur. Weil es an der Heribertus-Straße steht und weil der ehemalige Kölner Erzbischof Heribertus in Löhndorf besonders verehrt wird, wurde es St. Heribertus gewidmet. Nach längerem Suchen fand Albert Schick, Organist und Kirchenchorleiter an der Katholischen Pfarrkirche "St. Georg" Löhndorf, in Kastelruth in Südtirol einen Schnitzer, der eine solche Figur in passender Größe anbot. So war es für ihn und Ehefrau Maria keine Frage, die Heribertus-Figur mit nach Löhndorf zu nehmen und zu stiften. Die Stadt Stadt Sinzig stattete den Bildstock mit einem schmiedeeisernen Gitter aus der Werkstatt des Kunstschmiedemeisters Günter Welsch aus. Die Holz-Skulptur wurde am Namenstag des heiligen Heribertus am Dienstag, 16. März 2004, von Pastor Manfred Müller eingeweiht. Anschließend sprach Ortsvorsteher Friedhelm Münch über die Verbindung des heiligen Heribertus zu Löhndorf, insbesondere nach Schloss Vehn. Die musikalische Umrahmung der Feier übernahm der Kirchenchor „Cäcilia“ der katholischen Pfarrgemeinde „St. Georg“.

Weitere Bilder