FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Heinz Schweden

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Heinz Schweden (* 1. Februar 1930, † 4. August 2017 in Bad Neuenahr)[1], verheiratet mit Dagmar Schweden, war 1969 der erste Frauenfußball-Trainer des Sportclubs 07 Bad Neuenahr e.V..[2] In Anerkennung seiner jahrzehntelangen Bemühungen als Trainer sowie im Vorstand des Sportclubs 07 Bad Neuenahr e.V. wurde er im April 2005 zum Ehrenmitglied ernannt.[3]


Vita

Heinz Schweden und Heinz Günther Hansen waren die Triebfedern, als es Ende der 1960er Jahre darum ging, den Frauenfußball salonfähig zu machen. Als erster Trainer einer Frauenmannschaft in Bad Neuenahr trotzte Heinz Schweden sämtlichen Warnungen des DFB und nahm mit seinen Schützlingen an der inoffiziellen Weltmeisterschaft in Italien, genauer in Neapel, teil. Dort spielte seine Mannschaft als Vertretung für Deutschland vor 60.000 Zuschauern, was anschließend einen Besuch im Aktuellen Sportstudio bei Harry Valerien zu Folge hatte. Gemeinsam mit Martina Arzdorf berichtete Heinz Schweden dort über die Erlebnisse in Italien, aber auch über die Reaktionen der DFB-Führungsriege, die keineswegs begeistert war. Dennoch wurde der Frauenfußball 1970 offiziell erlaubt und Bad Neuenahr zur Hochburg. 1978 dürfte Heinz Schweden sehr stolz auf sein Schaffen gewesen sein, denn der SC 07 Bad Neuenahr gewann die deutsche Meisterschaft, was maßgeblich der Arbeit Heinz Schwedens zu verdanken war.[4]

Doch er ruhte sich auf dem Erreichten nicht aus, sondern agierte über lange Jahre als Jugendleiter des SC 07 und zeichnete sich als Organisator der Mai-Turniere im Apollinaris-Stadion aus. Nachdem er sich aus dem aktiven Vereinsleben zurück gezogen hatte, ließ er es sich nicht nehmen, die Heimspiele in der Frauenfußball-Bundesliga zu besuchen und auch dort mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Als Gründungs- und Ehrenmitglied des SC 13 Bad Neuenahr blieb er dem Frauenfußball bis zuletzt treu. Eine Ehrung erfuhr Heinz Schweden dann noch einmal zwei Jahre vor seinem Tod, als die Wanderausstellung „Pioniere des Frauenfußballs“ im Rathaus Bad Neuenahr-Ahrweiler Halt machte und er die Eröffnungsrede hielt.

Fußnoten

  1. Quelle: Todesanzeige in der Rhein-Zeitung vom 12. August 2017
  2. Quelle: SC 13 Bad Neuenahr e.V. – Geburtstagsüberraschung für Heinz Schweden, blick-aktuell.de vom 3. Februar 2014, und SC 13 Ehrenmitglied Heinz Schweden feiert seinen 86. Geburtstag – Ein Mann der ersten Stunde, blick-aktuell.de vom 30. Januar 2016
  3. Quelle: Heinz Schweden ist Ehrenmitglied, rundschau-online.de vom 23. April 2005
  4. Quelle: Guido Kölzer: Trauer um Heinz Schweden, sc13badneuenahr.de vom 6. August 2017