FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Herbert Koll

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Winzermeister Herbert Koll (* ca. 1948) betreibt das Weingut Weingut Josef Koll in Bachem. Jahrelang war er Erhaltungszüchter für Frühburgunder. Koll ist verheiratet und hat zwei Kinder. Tochter Sabrina Koll war 1998/99 Ahr-Gebietsweinkönigin, nachdem sie im Jahr zuvor Burgundia von Ahrweiler gewesen ist.


Anschrift[1]

Eifelstraße 2

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Stadtteil Ahrweiler)

Kontakt[2]

Vita

Koll war ab 1979 Mitglied der CDU-Fraktion des Stadtrates Bad Neuenahr-Ahrweiler, deren Vorsitzender er von 1994 bis 2010 war. Im Juni 2010 trat Koll von seinem Amt als Fraktionsvorsitzender zurück. "Herbert Koll führt seinen Entschluss auf unterschiedliche Auffassungen bei der Umsetzung von Entscheidungen zurück", hieß es in einer Stellungnahme der Fraktion. Die Rhein-Zeitung berichtete in ihrer Ausgabe vom 2. Juni 2010:

Im Vorfeld seiner Entscheidung gab es eine Stadtverbandsversammlung, die ihn emotional sehr bewegt haben muss. Dabei setzte sich Horst Gies aus Ahrweiler als Kandidat für das parteiinterne Rennen um die CDU-Landtagskandidatur im Wahlkreis 14 gegen die Tochter von Herbert Koll, Sabrina Koll, durch. Die akribische Art und Weise, wie Gies seinen Auftritt inszeniert hatte, fiel auf und wurde von einigen Beobachtern als ungleicher Wettkampf empfunden. Die zuvor geäußerten Appelle zur Einigkeit mögen in den Ohren eines Vater da eher wie Hohn geklungen haben.

In der Wahlperiode von 2009 bis 2014 war Koll Mitglied folgender Ausschüsse:

Seit 1971 gehört Koll dem Vorstand der Aufbaugemeinschaft Ahrtal an. Von 1980 bis 1999 war er Vorsitzender der Teilnehmergemeinschaft, die für das Flurbereinigungsverfahren Bachem gebildet wurde.

Bürgermeister Guido Orthen zeichnete Koll im Juni 2014, nach der Kommunalwahl 2014, für 35-jährige Mitgliedschaft im Stadtrat und ehemaligen Fraktionsvorsitzenden sowie Mitglied des Aufsichtsrates der Ahrtal-Werke mit Goldmedaille und Urkunde des Gemeinde- und Städtebundes aus.[3]

Im Mai 2016 wurde Koll als Beisitzer in den Vorstand des CDU-Ortsverbandes Ahrweiler gewählt.[4]

Mitgliedschaft

St. Sebastianus Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler e.V.

Auszeichnung

Im November 2013 wurde Koll vom rheinland-pfälzischen Innenminister Karl Peter Bruch mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette ausgezeichnet.[5]

Mediografie

"Eine Diva mit Launen und Zicken" - Ein Interview zur Frühburgunder-Rebsorte, general-anzeiger-bonn.de vom 19. September 2009

Fußnoten

  1. Quelle: Website der Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler
  2. Quelle: Website der Stadtverwaltung Bad Neuenahr-Ahrweiler
  3. Quelle: General-Anzeiger vom 30. Juni 2014
  4. Quelle: Victor Francke: Der Ex-Chef wird Beisitzer – Peter Diewald ist neuer CDU-Vorsitzender, general-anzeiger-bonn.de vom 20. Mai 2016
  5. Quelle: Minister ehrt Kreisbürger für lokalpolitischen Einsatz - Freiherr-vom-Stein-Plakette des Landes Rheinland-Pfalz verliehen, in: Rhein-Zeitung vom 9. November 2013