FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Herbert Schwank

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herbert Schwank, Pastor und Kirchherr in Oedingen, stellte am 5. September 1558 Johann Becker, wahrscheinlich aus Remagen, als seinen Vertreter in Oedingen an. Der sollte ebenfalls in Oedingen residieren und die beiden Wochenmessen halten. Als Gegenleistung erhielt Becker den Wittumshof und alle zugehörigen Erbschaften und Kirchengefälle. Becker musste den Wittumshof in Ordnung halten sowie zwei Malter Korn und drei Malter Hafer beim Kirchherrn abliefern. Bürge beim Vertrag ist der Bruder des Offizianten, Heinrich Becker aus Remagen.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Hallengemeinschaft Oedingen e.V. (Hrsg.): Zur Geschichte von Oedingen von 853 bis 2000, S. 202, gesehen am 1. Januar 2019