FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Hermann-Josef Löhr

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Geschichtswissenschaftler, Autor, Pädagoge und ehemalige Kommunalpolitiker Hermann-Joseph Löhr (* in Kirn, † 2018 im Alter von 67 Jahren) war Mitglied im Gründungsvorstand des Fördervereins für das Hallen- und Freibad „Twin“ Bad Neuenahr


Vita

Hermann-Josef Löhr war Regierungsschulrat bei der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Koblenz und Vorstandsmitglied des GEW-Kreisverbands Neuwied. Der Geschichtswissenschaftler veröffentlichte etliche Sachbücher.

Außerdem engagierte sich Löhr in der Kommunalpolitik – zunächst als SPD-Mitglied, bevor er zu einer Freien Wählergruppe wechselte. 1989 wurde Löhr als SPD-Mann in den Linzer Stadtrat und gleich zum Ersten Beigeordneten des damaligen Linzer Bürgermeister Adi Buchwald gewählt.

Nach seinem Umzug in den Kreis Ahrweiler engagierte sich Löhr im Förderverein für das Hallen- und Freibad „Twin“ Bad Neuenahr. Bei der Gründungsversammlung am Dienstag, 1. Februar 2017, im Hotel Krupp zum Schriftführer gewählt.[1]

Nach seinem Ausscheiden aus dem Schuldienst war Löhr als freier Mitarbeiter in der Schule Carpe Diem in Bad Neuenahr tätig.

Anfang 2018 kam Löhr, zu dieser Zeit 67 Jahre alt, bei einem Unfall ums Leben.[2]

Veröffentlichungen

  • Hermann-Josef Löhr: 111 magische Orte im rheinischen Westerwald
  • Hermann-Josef Löhr: Geheimnisvolle Burgen- und Schlösserwelt – vom Drachenfels bis Schloss Engers

Mediografie

Fußnoten

  1. Quelle: Thomas Weber: Gründung in Bad Neuenahr: Förderverein für das Twin-Bad startet, general-anzeiger-bonn.de vom 2. Februar 2017
  2. Quelle: Bei Unfall gestorben – H.-J. Löhr ist tot, in: Rhein-Zeitung vom 15. Februar 2018