Hockey- und Tennis-Club Bad Neuenahr 1920 e.V.

Aus AW-Wiki

Htc.jpg
Trainingsbetrieb auf der Tennis-Anlage im Tennis-Anlage im Lenné-Park
Buchcover

Der Hockey- und Tennis-Club Bad Neuenahr 1920 e.V. (HTC) wurde im Dezember 1920 in der Gastwirtschaft Krupp auf dem heutigen heutigen Kurgarten- bzw. Kurkolonnaden-Gelände gegründet. Initiator der Gründung war der Englischlehrer Fabian, erster Vorsitzender wurde der Tennis und Hockey spielende Kurdirektor Ernst Rütten, zweiter Vorsitzender Herr Genzel.


Geschäftsstelle

Landgrafenstraße 49

53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler (Stadtteil Bad Neuenahr)

Kontakt

Regelmäßige Aktivitäten

Der HTC richtet auf seiner Tennisanlage die Deutsche Tennismeisterschaft für Senioren aus.

Mitgliederzahl

Februar 2008: 532

Chronik

Bei einer Mitgliederversammlung im Februar 2009 wurden neu in den Vorstand gewählt: Geschäftsführer Mike Hoelscher, Jugendleiterin Tennis Regina Keul, Schatzmeister Jörg Hahndorf, Albert Meyer als Mitglied des Ehrengerichts und Beiratsmitglied Jutta Kurtenbach. Rudi Frick wurde bei dieser Versammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Nach 28 Jahren in unterschiedlichen Positionen im Dienste der Deutschen Tennismeisterschaften der Senioren hatte er im Jahr 2009 sein Amt als Turnierdirektor niedergelegt. Auch im Klub war er an vielen Positionen tätig, zuletzt von 1997 bis 2005 als Vorsitzender.

22 Mitglieder erhielten bei der Mitgliederversammlung im Februar 2013 für 15 Jahre Zugehörigkeit die silberne Ehrennadel und zwei die Goldene für 25 Jahre. Elf Mitglieder wurden ausgezeichnet für 40 Jahre Treue zum HTC. Auf 45 Jahre kamen Friedrich Wagner und Eduard Weber, während Anneliese Tinschert und Norbert Assenmacher 50 Jahre dabei waren. Auf 55 Jahre blickten Marie-Luise Knobloch und Bernhard von Loessl zurück. Helmut Braun brachte es sogar auf 60 Jahre Mitgliedschaft im HTC. Zu Mannschaften des Jahres wurden in der Abteilung Tennis die Damen 50 I und die männliche Jugend 18 I, bei der Abteilung Hockey die Mädchenmannschaft für ihre sportlichen Erfolge ausgezeichnet. In seinem Rückblick auf das Jahr 2012 betonte der Vorsitzende Karl-Horst Gödtel, dass entgegen dem allgemeinen Trend beim HTC in allen Sparten und Altersklassen ein leichter Zuwachs an Mitgliedern zu verzeichnen sei. Die großen Anstrengungen mit diversen gesellschaftlichen und sportlichen Veranstaltungen würden belohnt. Die geplante Renovierung von zwei Plätzen müsse zurückgestellt werden, da zurzeit keine ausreichende Bezuschussung zu erwarten sei. In der Saison 2012 war der HTC mit vielen Mannschaften in der Verbands- bzw. Oberliga erfolgreich. Steigende Energiekosten, diverse Reparaturen und der Wasserschaden im Keller des Clubhauses hätten zu einer erheblichen zusätzlichen Belastung des Haushaltes geführt. Nachdem der bisherige Pächter der Clubbewirtung, Jounan Brutrus aus privaten Gründen nicht mehr zur Verfügung steht, fand der HTC mit Ute und Franz Rappl zwei langjährige Mitglieder als Nachfolger. Bei den Neuwahlen gab es keine Änderungen. Karl-Horst Gödtel wurde ebenso in seinem Amt als Vorsitzender bestätigt wie Peter Steinborn als Abteilungsleiter Volleyball und Erno Mahler als Jugendleiter Hockey. Der Posten des Abteilungsleiters Hockey blieb erneut unbesetzt.[1]

Bei der Mitgliederversammlung im Februar 2014 wurde der Vorsitzende Dr. Karl-Horst Gödtel im Amt bestätigt. Jörg Hahndorf löste Michael Hölscher nach vierjähriger Tätigkeit als Geschäftsführer ab. Fritz Rogge wurde Kassierer, Christian Baumert übernahm das Jugendwartamt von Regina Keul, die bei der Versammlung die Pressearbeit übernahm. Neuer Abteilungsleiter Hockey wurde Lukas Radermacher, der Erno Mahler ablöste. Die Betreuung der Hockeyjugend übernahm Felix Böhme. Langjährige Mitglieder wurden ausgezeichnet: Ulrike Nett (55 Jahre) und Klaus Posmann (50 Jahre). Bei den Mannschaftsehrungen wurden die Erfolge der 1. Herrenmannschaft durch Aufstieg in die Oberliga sowie die Rheinland- und Rheinland-Pfalz-Meisterschaft der U15-Mädchen hervorgehoben. Bei den Mädchen hatte Emilia Feodorovici zudem den Landeseinzeltitel (U12) errungen. Entgegen der Entwicklung in vielen benachbarten Vereinen stieg die Zahl der Kinder und Jugendlichen, die sich an Training und Ballschule beteiligen, weiter an. Der Anteil dieser Gruppe im HTC betrug mehr als 40 Prozent (seit 2005 ein Plus von mehr als 20 Prozent). 15 Jugend- und 25 Erwachsenenteam gibt es im Februar 2014. Wichtigstes Projekt für 2014 bleibe die Komplettsanierung der Plätze 7 und 8, hieß es. Dazu gab es finanzielle Zuschüsse des Landessportbundes, des Kreises und der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler.[2]

70 Vereinsmitglieder folgten der Einladung des Vorstands zur 99. ordentlichen Mitgliederversammlung im März 2020 im Hotel Krupp. Der Vorsitzende Dr. Karl-Horst Gödtel sagte, die im Jahr zuvor eingeführte Pflichtstunden-Einsatz werde vom Vorstand sehr positiv bewertet. Fast zwei Drittel der betroffenen Mitglieder hätten den Vorstand in der abgelaufenen Saison unterstützt und ihren jeweils mindestens dreistündigen Einsatz geleistet. Der Rest habe es vorgezogen, den festgesetzten Pflichtstundenbeitrag zu entrichten. 2019 seien die Plätze 11 und 12 grunderneuert und die automatische Beregnungs-Anlage erneuert worden. Im Clubhaus sei eine fällige Küchenrenovierung durchgeführt worden. Trude Uhl wurde während der Versammlung für 74-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Doris Weber, Leo Wickert und Herbert Rütten sind für 65-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet worden. Auch Klaus Radinger (55 Jahre Mitglied) sowie Norbert Fischer und Elmar Schäfer (beide 50 Jahre dabei) wurden für ihre Treue zum Verein geehrt. Bei den anschließenden Wahlen wurde das gesamte Vorstandsteam einstimmig für zwei Jahre wiedergewählt. Als Pressewart wurde einstimmig Luc De Smedt gewählt, seit zwei Jahren HTC-Mitglied.[3]

Mediografie

Weblink

http://www.htc-badneuenahr.de

Fußnoten