FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Holger Banse

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Holger Banse (* 1953 in Koblenz) war von 1982 bis 1989 und er ist seit November 2012 wieder Pfarrer der Evangelischen Kirchengemeinde Adenau. Am Sonntag, 4. November 2012, wurde er bei einem Festgottesdienst in der Evangelischen Erlöserkirche Adenau in sein Amt eingeführt. Die Pfarrer-Stelle war ab Juni 2011 bis dahin unbesetzt. Mit einem letzten gemeinsamen Gottesdienst am 14. April 2019 wird Holger Banse nach mehr als 35 Dienstjahren von der evangelischen Kirchengemeinde Adenau in den Ruhestand verabschiedet. Bereits in den Jahren 1982 bis 1989 war er in der Eifelgemeinde tätig, lebte und arbeitete dann jedoch einige Jahre lang in Mailand. Zurück in Deutschland, betreute er langjährig eine Gemeinde in Hamm an der Sieg. Im Jahr 2012 übernahm er wiederum die Gemeinde Adenau als Pfarrer und leitete weitere sieben Jahre deren Geschicke. Ab Juni 2019 wird die evangelische Kirchengemeinde Adenau von Pfarrerin Claudia Rössling-Marenbach geleitet.[1]


Banse Holger.jpg

Kontakt[2]

Vita

Holger Banse, 1953 in Koblenz geboren, ist Vater von zwei erwachsenen Töchtern.

Ausbildung

April 1974: Abitur am Wirtschaftsgymnasium Koblenz

April 1975 bis August 1977: Studium der Evangelischen Theologie an der Kirchlichen Hochschule Wuppertal

September 1977 bis März 1980: Studium der Evangelischen Theologie an der Rheinischen Friedrich-Wilhelm-Universität Bonn

März 1980: Erstes kirchliches Examen bei der EkiR

April 1980 bis März 1982: Vikariat in Bonn-Duisdorf-Medinghoven

März 1982: Zweites kirchliches Examen bei der EkiR

April bis September 2001: Kontaktstudium an der Philipps-Universität Marburg mit folgenden Schwerpunkten: ökumenische Theologie, Ethik, Wirtschaftsethik, Religionswissenschaft, politische Soziologie und Managementsoziologie

Januar 2004 bis März 2005: berufsbegleitende zertifizierte Ausbildung in Mediation und Konfliktmanagement

beruflicher Werdegang

1982 bis 1989: Evangelische Kirchengemeinde Adenau

1989 bis 1995: Chiesa Cristiana Protestante di Milano

1995 bis 2012: Evangelische Kirchengemeinde Hamm/Sieg

seit November 2012: Evangelische Kirchengemeinde Adenau

Als Banse im Jahr 1989 Adenau verließ, zählte die großräumige Kirchengemeinde 1700 evangelische Christen. Danach wuchs die Zahl der Protestanten in der Gemeinde vor allem durch Zuzüge auf heute 2700 an. Neben der Adenauer Erlöserkirche ist Banse zuständig für die Evangelische Auferstehungskapelle Ahrbrück, die Evangelische Gnadenkirche Kelberg und die Evangelische Kirchenscheune Kempenich. Bei seiner Rückkehr ins Adenauer Land im Herbst 2012 sagte er:

Ich habe mich verändert, die Menschen haben sich verändert. ... Ich kann kein Kaleidoskop an Aktivitäten anbieten, sondern will vor allem der Pastor, also der ,Hirte' sein und die Gemeinde sammeln, Gottesdienste feiern und die Gemeindemitglieder seelsorgerisch begleiten durch die verschiedenen Lebenssituationen: von der Taufe bis zur Beerdigung.

Gabi Geller schrieb in einem Bericht über Banse am 3. November 2012 in der Rhein-Zeitung:

Die Ökumene war und ist für Holger Banse ein wichtiges Anliegen ... In Adenau wird er mit seinem Bestreben nach ökumenischen Aktivitäten wahrscheinlich offene Türen einrennen: Denn im Adenauer Land arbeiten die Mitglieder der beiden christlichen Religionsgemeinschaften schon seit Langem gut und produktiv zusammen. Holger Banse ist in der glücklichen Lage, dass seine Arbeit auch sein Hobby ist. Mit Freude widmet er sich dem wissenschaftlichen Studium theologischer Fragen. Der jüdisch-christliche Dialog liegt ihm besonders am Herzen.

Veröffentlichungen

  • Holger Banse: Lachen und Weinen. 40 Predigten und ein Psalm Gottes, Fromm Verlag, 2011, ISBN 978-3-8416-0049-3
  • Holger Banse: Über uns. KURZ ANgeDACHT für 53 Wochen, Fromm Verlag, 2012, ISBN 978-3-8416-0289-3
  • Holger Banse, Gabriele Grünebaum: Mein Leben nach Auschwitz - Erinnerungen von Rachel Grünebaum, mit zahlreichen Schwarz-Weiß-Abbildungen, gebunden, 13,5 x 20,5 cm, 192 Seiten, Emons-Verlag, Köln 2014, ISBN 978-3-95451-321-5
  • Holger Banse: Berührt werden. Vorträge über Gott und seine Menschen, Fromm Verlag 2014, ISBN 978-3-8416-510-8
  • Holger Banse: Begegnungen mit Martin Buber, Franz Rosenzweig und Leo Baeck, Fromm Verlag, 2014, ISBN 987-3-8416-0499-6
  • Holger Banse: Aus dem Schatten ins Licht. Briefe von Namenlosen und Liebenden aus der Bibel, die nie geschrieben wurden, Fromm-Verlag 2017, ISBN 978-3-8416-0909-0

Außerdem veröffentlichte Banse zahlreiche Aufsätze in theologischen Fachzeitschriften in Deutschland und Italien.

Mediografie

Victor Francke: Wahlkampf im Ahrtal: Pfarrer wettert gegen die NPD, general-anzeiger-bonn.de vom 7. September 2017

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 23. März 2019
  2. Quelle: Homepage der Evangelischen Kirchengemeinde Adenau, gesehen am 4. November 2012