Johanna Becker

Aus AW-Wiki

Johanna Becker wurde im Rahmen ihrer Ausbildung zur Pastoralreferentin für zwei Jahre ins Dekanat Ahr-Eifel versetzt, wo sie für die Bereiche Jugendarbeit und Schulseelsorge zuständig ist.


Kontakt

E-Mail johanna.becker@bistum-trier.de

Vita

Johanna Becker wurde 1992 in Wittlich geboren. Nach ihrer Erstkommunion wurde sie Messdienerin. Später brachte sie sich an verschiedenen Stellen in der Jugendarbeit der Pfarreiengemeinschaft Wittlich und darüber hinaus ein – bei der Katholischen jungen Gemeinde (KjG), als ehrenamtliche Leiterin einer Ferienfreizeit und durch die musikalische Mitgestaltung von Jugendgottesdiensten. Nach dem Abitur hat sie für ein Jahr einen Bundesfreiwilligendienst an der Fachstelle für Kinder- und Jugendpastoral Marienburg/Wittlich absolviert. In dieser Zeit reifte ihr Entschluss Theologie zu studieren. So startete sie 2013 mit dem Studium in Trier. 2018 schloss sie das Studium erfolgreich ab. Im September 2018 begann sie ihre Ausbildung zur Pastoralreferentin im Dekanat Remagen-Brohltal.[1]

Zusammen mit Pfarrer Heiko Marquardsen, Kooperator in der Pfarreiengemeinschaft Bad Neuenahr-Ahrweiler, startete Johanna Becker im Februar 2021 einen Podcast mit dem Titel Ahr und Ohr. Alle zwei Wochen soll eine neue Folge erscheinen. „Der Podcast ist abseits von Facebook und Co. zwar kirchlich verortet, soll aber keine reinen kirchlichen Themen besprechen“, berichtete die Rhein-Zeitung (RZ) am 13. Februar 2021. Und: „Es sollen nicht nur die beiden Podcaster zu Wort kommen, sondern gezielt auch Menschen von der Ahr als Interviewpartner eingebunden werden.“ Gesprächspartner in der ersten Folge vom Rosenmontag, 15. Februar 2021, sind zum Beispiel der Prinz der Karnevalsgesellschaft „Närrische Landskroner Heimersheim“ und ein Vorstandsmitglied der Ahrweiler Karnevalsgesellschaft (AKG). Zum Programm des Podcasts heißt es in dem Beitrag von RZ-Reporter Jochen Tarrach weiter:

Pastor Marquardsen, selbst erst seit wenigen Wochen an der Ahr in seinem Beruf tätig, stellt es sich spannend vor, einmal junge Menschen zu Wort kommen zu lassen, die nicht von hier kommen, und über ihre neu entdeckte Liebe zum Ahrtal und zur Region berichten können und möchten. Vor allem auch Menschen, die der Kirche nicht so ganz nahestehen, sind zum Gespräch eingeladen. Zielgruppe sollen Jugendliche, aber auch Erwachsene sein, die über ihre eigene Perspektive auf die Dinge berichten möchten und damit einen unabhängigen Blick auf die Welt ermöglichen. Kein Thema soll dabei tabu sein. Es soll allgemein unterhalten, aber auch die Stimme der Kirche hören lassen.[2]

Weblink

facebook.com: Johanna Becker

Fußnoten

  1. Quelle: Dekanat Ahr-Eifel in Bad Neuenahr hat neue Unterstützung – Neue Mitarbeiterin im Dekanat Ahr-Eifel, blick-aktuell.de, 8. Oktober 2019
  2. Quelle: Jochen Tarrach: Podcast für eine neue Sicht auf die Welt, in: Rhein-Zeitung vom 13. Februar 2021, Seite 13