FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Johannes Schlick

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Weber-Sohn Johannes Schlick wanderte im Jahr 1834 von Adenau nach St. Martin im nordamerikanischen Bundesstaat Minnesota aus. Nachdem die heimische Tuchindustrie zusammengebrochen war, sah Schlick in der Eifel keine Zukunft mehr. Am 24. November 1834 kam er in New York an. Von dort reiste er weiter nach St. Martin, wo er sich eine Existenz als Farmer aufbaute. Acht Jahre später heiratete er die aus Mayschoß stammende Veronica Ley; sie war mit ihren Eltern bereits ein paar Jahre früher ausgewandert. Das Paar bekam sieben Kinder, von denen zwei im Kleinkindalter starben. Johannes Schlicks Farm in Minnesota gehört heute Joe Schlick, der regelmäßig zu Familientreffen auf seine Farm einlädt.[1]


Siehe auch

Portal "Auswanderung"

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 20. September 2014