FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

St. Johannes der Täufer

Aus AW-Wiki
(Weitergeleitet von Johannes der Täufer)
Wechseln zu: Navigation, Suche

St. Johannes der Täufer war ein Prediger und Prophet, der um das Jahr 28 n. Chr. erstmals öffentlich auftrat und taufte.

Leben

Johannes war der Sohn eines Zacharias und einer Elisabeth, die nach dem Bericht der Bibel mit Maria, der Mutter Jesu verwandt war. Er führte ein asketisches Leben, predigte Buße und taufte im Hinblick auf das kommende Weltgericht seine Anhänger mit Wasser. Auch Jesus, den er als fast gleichaltrigen Verwandten kannte, ließ sich von ihm im Jordan taufen. Während dieser Taufe offenbarte sich die besondere Sendung Jesu, als der Heilige Geist – wie es im Lukasevangelium heißt – in Gestalt einer Taube sichtbar aus dem Himmel herabkam und eine Stimme sagte: „Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Gefallen gefunden.“ Danach begann auch Jesus sein öffentliches Auftreten.[1]

Die Anhängerschaft des Johannes muss groß gewesen sein, worin König Herodes möglicherweise eine Bedrohung sah. Unter dem Vorwand, dass Johannes ihm vorhielt, unrechtmäßig die Schwägerin zur Frau genommen zu haben, ließ Herodes ihn gefangennehmen und angeblich auf Wunsch der Frau töten.[2]


Gedenktage

  • 24. Juni (Johannistag)
  • 29. August: Enthauptung des heiligen Johannes des Täufers (katholisch, anglikanisch, orthodox, armenisch, evangelisch: LCMS)

Weitere Bilder

Sonstiges

Der Name „Johannisbeere“ leitet sich vom Johannistag (24. Juni) her, um den herum die ersten Sorten reif werden.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Ökumenisches Heiligenlexikon. Abgerufen am 8. Mai 2016.
  2. Evangelium nach Markus, Kapitel 6, Verse 17–27.