FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Josef Hennes

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Josef Hennes aus Niederadenau ging im Juli 2012 nach 24 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit im Verwaltungsrat der Katholischen Pfarrgemeinde "St. Cyriacus" Dümpelfeld in den Ruhestand. Aus gesundheitlichen Gründen trat er nicht mehr zur Wiederwahl an. Von Beruf war Hennes Schreiner Bautechniker.


Vita

Seit 1988 ist Hennes ehrenamtlich für die Katholische Pfarrgemeinde "St. Cyriacus" Dümpelfeld im Einsatz. Alles begann mit der Reparatur des Daches der Saktristei an der neuen Kirche. Drei Jahre darauf halt er mit bei der Renovierung der Kapelle in Niederadenau.[1]

Anerkennung erwarb sich Hennes insbesondere bei der von 1997 bis 2003 dauernden Renovierung der Alten Kirche "St. Cyriacus" Dümpelfeld. Dank seines handwerklichen Geschicks wurden zehntausende Euro gespart. Er engagierte sich aber auch ehrenamtlich in und an der Katholischen Pfarrkirche "Maria – Mutter der Kirche" Dümpelfeld - mit Arbeiten am Treppenaufgang zur Sakristei, der Restaurierung der Kirchenbänke und dem Bau der Orgel-Empore. Talent zeigte Hennes mit seiner Schnitzkunst: Im Jahr 2010 schuf er eine Skulptur der Heiligen Drei Könige, die er der Gemeinde stiftete. Außerdem half er bei der Renovierung der Kapelle "St. Maria Magdalena" Niederadenau.[2]

Stühle, Pult und Tisch im Altarraum der Kapelle "St. Maria Magdalena" Niederadenau zimmerte Hennes nach Entwürfen eines Trierer Architekten.

Auszeichnung

Anlässlich des Internationalen Tags des Ehrenamts wurde Josef Hennes im Dezember 2014 von Monsignore Dr. Michael Kneib, Direktor des Bereichs Pastoral und Gesellschaft im Bischöflichen Generalvikariat Trier, mit einer Dankesurkunde des Bistums Trier ausgezeichnet. Mit dieser Urkunde werden kirchlich Engagierte ausgezeichnet, die beispielhaft und mit erheblichem Einsatz über einen längeren Zeitraum ehrenamtlich in Kirche und Gesellschaft gewirkt haben. Die Rhein-Zeitung berichtete am 16. Dezember 2014:

„Wir schaffen das“ – diesen Satz höre er immer von Josef Hennes, sagte Rainer Koch, stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrates Dümpelfeld-Niederadenau. Hennes sei immer ansprechbar, ein „besonderer Mensch, der uns mit Rat und Tat zur Seite steht“. Er würdigte die Verdienste von Hennes bei der Restaurierung der Kirche und dessen handwerkliches Geschick. So habe er jüngst für die Krippe in der Kirche Nachbildungen der Heiligen Drei Könige geschnitzt.

Fußnoten

  1. Quelle: Blick aktuell - Sinzig 45/2012, Seite 23
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 31. Juli 2012