FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Jugendrotkreuz Remagen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren, die Interesse haben, im Jugendrotkreuz (JRK) Remagen aktiv zu werden, können während der Gruppenstunden mittwochs von 18 bis 19 Uhr (außer in den Schulferien) ins DRK-Gebäude "Henry Dunant-Haus", Alte Straße 59, kommen.


Anschrift

Alte Straße 59

53424 Remagen

Die Karte wird geladen …

Kontakt

E-Mail jrk-leitung@ov-remagen.drk.de

Chronik

Die zu dieser Zeit 19-jährige Abiturientin Natalie Schönenborn wurde im Herbst 2015 einstimmig als Nachfolgerin von Sandra Görres zur Leiterin des JRK Remagen gewählt. Als JRK-Leiterin ist Schönenborn auch Interessenvertreterin der Jugendlichen im DRK-Ortsvorstand und Kraft Amtes Vorstandsmitglied im DRK-Ortsverein Remagen. Außerdem vertritt sie die Interessen der Remagener in den JRK-Gremien auf Kreisverbandsebene. Als erste Amtshandlung ernannte sie neue Gruppenleiter für die Jugendarbeit des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in der Römerstadt. Zu neuen Gruppenleitern für das rund 25 Mitglieder zählende JRK in Remagen wurden Lisa Heiden, Rebecca Kantorek und Sven Stüber ernannt. "Der Amtswechsel zwischen Sandra Görres und Natalie Schönenborn ist das positive Ergebnis einer strategisch ausgerichteten Jugendarbeit. Den Jugendlichen war bekannt, dass Sandra Görres aus privaten Gründen für eine erneute Wahl nicht zur Verfügung steht", erklärte der DRK-Ortsvorsitzende Claus-Peter Krah. Die JRK-Gruppe habe sich gut auf den Wechsel vorbereitet: Drei neue Gruppenleiter seien ausgebildet worden und ein weiteres JRK-Mitglied befinde sich noch in der Ausbildung zur Gruppenleiterin.[1]

Siehe auch

DRK-Ortsverein Remagen e.V.

Weblink

jrk-aw.drk.de: Jugendrotkreuz Remagen

Fußnoten

  1. Quelle: Jugendrotkreuz (JRK) Remagen: Natalie Schönenborn an der Spitze, general-anzeiger-bonn.de vom 3. Oktober 2015