FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Junge Union - Kreisverband Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Zum Kreisverband Ahrweiler der Jungen Union gehören die Junge Union Grafschaft, der Stadtverband Bad Neuenahr-Ahrweiler der Jungen Union sowie die im Jahr 2013 aus dem Zusammenschluss der Stadtverbände Sinzig, Remagen und Bad Breisig gebildete Junge Union Rheinschiene.


Das Logo des Kreisverbands
Der am 25. September 2014 gewählte Vorstand mit den Landtagsabgeordneten Guido Ernst (3.v.l.) und Horst Gies (6.v.l.) sowie mit Heinz Detlef Odenkirchen (r.), dem CDU-Kandidaten für die Bürgermeisterwahl Verbandsgemeinde Brohltal 2015.
JU 1.jpg
JU 3.JPG
Der kurz zuvor gewählte Vorstand des JU-Kreisverbands Ahrweiler im Juni 2012 mit den Abgeordneten aus dem Kreis: Marc-Philipp Gronau (von links), Nick Falkner, Martin Sermann, Niclas Schell, Mechthild Heil, Michael Schwarz, Horst Gies, Johannes Steiniger (Landesvorsitzender) und Guido Ernst
Olaf Petersen (von links), Elmar Lersch, Dieter Zimmermann, Michael Schwarz und Guido Ernst beim JU-Kreistag im August 2009

Kontakt

E-Mail juaw@outlook.com

Mitglieder

Einzelmitglieder: August 2006: knapp 300

Mai 2013: 210

Mitglieds-Orts- und Gemeindeverbände:

Chronik

Die Vorstandswahlen im Juli 2010 ergaben die folgenden Ergebnisse: Michael Schwarz, seit Juli 2006 Vorsitzender, führt die Junge Union zwei weitere Jahre als Kreisvorsitzender an. Zu Stellvertretern wurden Florian Genn aus dem Brohltal und Roman Scheideck aus der Grafschaft gewählt. Schatzmeisterin blieb Luana Al-Souliman aus Westum, Marc-Philipp Gronau aus Oberwinter führt weiterhin die Geschäfte. Kevin Hinzen aus Remagen wurde Internet-Beauftragter. Der Kreisvorstand wurde komplettiert von den Beisitzern Mira Strohe (Sinzig), Carl-Philipp Offergeld, Yvonne Neuefeind, Natalie Baum (alle Bad Neuenahr-Ahrweiler), Johannes Jeub, Stefan Oligschläger, Michael Wolff (alle Brohltal), Gregor Simons (Grafschaft) und Dirk Winkelmann (Bad Breisig).

Im Juni 2012 wurden in den Kreisvorstand gewählt:

Bei einer Vorstandssitzung am 16. Mai 2013 fiel die Entscheidung, die nicht mehr aktiven Stadtverbände Remagen, Sinzig und Bad Breisig unter dem Namen Junge Union Rheinschiene zusammenzufassen.

Bei einer Mitgliederversammlung am 25. September 2014 im Hotel Krupp Bad Neuenahr wurden Niclas Schell (Oberwinter) als Kreisvorsitzender und Nick Falkner (Grafschaft) als stellvertretender Vorsitzender in ihren Ämtern bestätigt. Außerdem wurden in den geschäftsführenden Vorstand gewählt: Martin Efferz (Grafschaft) als Schatzmeister und Sebastian Schmitt (Brohltal) als Geschäftsführer. In einem Rückblicl des Vorsitzenden Niclas Schell über die vorangegangenen beiden Jahre hieß es, die JU-Ortsverbände Rheinschiene, Ahr-Eifel und Brohltal seien erfolgreich restrukturiert worden. In naher Zukunft werde mit dem JU-Stadtverband Bad-Neuenahr-Ahrweiler ein weiterer Ortsverband hinzukommen. Beim Bundestagswahlkampf 2013 sei die CDU-Kandidatin Mechthild Heil bei ihren Wahlkampfeinsätzen von der JU unterstützt worden, bei der Kommunalwahl 2014 sei es einigen JU-Mitgliedern gelungen, in Gemeinde- und Stadträte einzuziehen. Aktivitäten des Kreisverbandes seien Besuche des Bundestages in Berlin, im Landtag in Mainz und beim Europaparlament in Straßburg gewesen. Beim European Youth Event in Straßburg hätten Mitglieder des Kreisverbandes mit jungen Menschen aus ganz Europa in Workshops im Plenarsaal des Europäischen Parlaments gemeinsam mit zahlreichen Experten über die Zukunft Europas gesprochen. Ziel der JU im Kreis Ahrweiler sei es, für die jungen Menschen im Kreis Ansprechpartner zu sein und Interesse für politisches Engagement zu wecken.[1]

Bei einer Mitgliederversammlung des zu dieser Zeit 200 Mitglieder zählenden Kreisverbands im Januar 2017 im Hotel Krupp in Bad Neuenahr standen Kreisvorstandswahlen auf der Tagesordnung. Der Kreisvorsitzende Niclas Schell (Oberwinter) wurde als Kreisvorsitzender ebenso bestätigt wie Nick Falkner (Grafschaft) als stellvertretender Vorsitzender, Martin Efferz (Grafschaft) als Schatzmeister und Sebastian Schmitt (Brohltal) als Geschäftsführer. Zu Beisitzern wurden gewählt: Stefan Oligschläger, Tobias Schneider, Patrick Heimerl, Chris Wissem, Yannik Finette, Johanna Kolka, Florian Piel, Frank Schindler, Jan-Raphael Kemnitzer und Jalal Kosouha. Die Rhein-Zeitung berichtete am 25. Januar 2017 von der Versammlung:

Für die kommenden Jahre hat sich die Junge Union Ahrweiler zum Ziel gesetzt, sich inhaltlich neben den regionalen Themen im Landkreis Ahrweiler verstärkt mit den Themen des demografischen Wandels und der Rentenpolitik auseinanderzusetzen. Der Fokus wird zudem weiterhin darauf gelegt, das Interesse von jungen Menschen für das kommunalpolitische Engagement zu wecken.

Weitere Bilder

Mediografie

Junge Union im Kreis Ahrweiler sucht neuen Vorsitzenden, rhein-zeitung.de vom 11. Juni 2012

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 23. September 2014