FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Jungwinzer-Initiative „SchlAhrVino“

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Name SchlAhrVino steht für einen 2002 gegründeten Zusammenschlusses von Jungwinzern aus dem Weinanbaugebiet Ahr, für eine Wein- und Gourmet-Veranstaltung, zu der die Jungwinzer jährlich einladen, sowie für einen jährlichen Spätburgunder-Cuvee aus sämtlichen Mitgliedsbetrieben. "Wir möchten die Weine des Ahrtals einem jüngeren Publikum und geselligen Menschen aus der Region näher bringen", umschrieben die Initiatoren 2002 das Ziel ihres Zusammenschlusses. Spaß am Wein zu vermitteln und ihn auch selbst leben, das gehört neben dem Erfahrungs- und Wissensaustausch untereinander zur Philosophie der SchlAhrVinos.


Die SchlAhrVinos im Frühjahr 2011
SchlAhrVino-Werbetransparent in einem Bad Neuenahrer Weinberg.
Lachsstand des heute nicht mehr bestehenden Fischfachgeschäft Sion aus Ahrweiler beim SchlAhrVino-Event 2008.

Gründung und Entwicklung

Im August 2003 gaben sie im Sinziger Schloss ihr Debüt. Initiatoren des Zusammenschlusses waren Heiko und Paul-Michael Schäfer vom Weingut Burggarten in Heppingen, Markus und Sven Coels vom Weingut Franz Coels in Ahrweiler, Markus, Michael und Gerd Kriechel vom Weingut Peter Kriechel in Ahrweiler, Alexander Stodden vom Weingut Jean Stodden in Rech und Marc Linden vom Weingut Sonnenberg in Bad Neuenahr.

Neben verschiedenen Weinen, die die einzelnen Weingüter am Eröffnungsabend ausschenkten, gab es bei der Premiere im Schlosspark ein weiteres Debüt: Die Jungwinzer bereiten erstmals gemeinsam ein Cuvée zu, in den alle "SchlAhrViner" einen Teil ihrer besten Spätburgunder einbrachten. Seitdem produzieren die SchlAhrVinos in jedem Jahr eine Cuvée, in den alle Mitgliedsbetriebe einen Teil ihrer besten Spätburgunder einbringen. Die Trauben werden unter vorher festgelegten Kriterien von jedem Weingut oder Genossenschaft am gleichen Tag gelesen und dann gemeinsam mehrere Monate ausgebaut. Das Produkt ist in allen Mitgliedsbetrieben erhältlich.

Von anfänglich fünf Weingütern im Jahre 2003 ist die Jungwinzer-Initiative zum 1. Januar 2013 auf zwölf gewachsen.

Veranstaltungen wie dem Sommerevent jährlich am zweiten August-Samstag auf der Adenbachhütte oberhalb von Ahrweiler will SchlAhrVino die Botschaft verbreiten, dass Wein nicht nur etwas für ältere Generationen ist. Mit rund 900 verkauften Karten verzeichnete diese Weinparty im Jahr 2012 einen Besucherrekord.

Anlässlich des zehnjährigen SchlAhrVino-Bestehens berichtete rhein-zeitung.de:

Für den Vorsitzenden von "Schlahrvino", Heiko Schäfer vom Weingut Burggarten in Heppingen, fällt die Bilanz nach zehn Jahren gut aus: "Wir sind dem Ziel, ein jüngeres Publikum für Wein zu begeistern, deutlich nähergekommen. Und das in einem Anbaugebiet, das in der Nachbarschaft eher von Bierregionen umgeben ist.[1]

Am 6. Mai 2014 wurde die Jungwinzer-Initiative SchlAhrVino von Landrat Dr. Jürgen Pföhler mit der Ehrenplakette des Kreises Ahrweiler ausgezeichnet. Die Gruppe hat zu dieser Zeit 27 Mitglieder aus 14 Betrieben.[2]

Weitere Fotos

Video

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Beate Au: Jungwinzer Schlahrvino von der Ahr: Seit zehn Jahren ein Erfolgsgarant, rhein-zeitung.de vom 2. Januar 2013
  2. Quelle: Ahrweiler Organisationen: Landrat Jürgen Pföhler verleiht Ehrenplakette, general-anzeiger-bonn.de vom 7. Mai 2014