FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Karl Knieps

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Knieps (* 3. Januar 1931, † 1. September 2010) schied im November 2007 nach 40-jähriger Tätigkeit im Aufsichtsrat der Ahrweiler Winzer-Verein eG aus diesem Gremium aus. Im Jahr 1963 war er Mitglied der Genossenschaft geworden. Fünf Jahre später, am 3. Januar 1968, wurde Knieps von den Genossenschaftsmitgliedern in den Aufsichtsrat gewählt, dessen Vorsitz er wenig später übernahm und bis 2007 führte.


Karl Knieps.

Vita

In Knieps' Amtszeit als Aufsichtsratsvorsitzender der Ahrweiler Winzer-Verein eG fielen das Jubiläum anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Genossenschaft im Jahr 1974, der Neubeginn mit einem jungen Team im Jahr 1985, große Investitionen in moderne Kellertechnik sowie – zusammen mit der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler - der Umbau des zur Genossenschaft gehörenden ehemaligen Hotel-Restaurants zum AhrWeinForum im Jahr 1999. Im Jahr 2003 wurde das Kelterhaus erneuert, von Dezember 2006 bis April 2007 ist die Brennerei erneuert und als Eventbereich gestaltet worden; außerdem wurde der Verkaufsraum erweitert und zu einer Vinothek umfunktioniert. Eine Viertelmillion Euro investierten die Genossenschaftsmitglieder in diesen Monaten.

Bei einer Feier zur Eröffnung der neuen Räumlichkeiten attestierte Gerhard Heuft vom Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband Karl Knieps und seinem Team: “Sie haben es verstanden, sich auf dem Gipfel des Erfolgs nicht auszuruhen, sondern beständig weiter an der Qualität zu arbeiten. Seit 20 Jahren schreiben sie hier eine Erfolgsgeschichte.”

Auch außerhalb des Winzervereins setzte sich Knieps für die Belange seiner Heimatstadt und ihrer Winzer sowie für die Tourismusförderung ein. Knieps wurde 1979 Mitglied des Elitecorps der St. Sebastianus Bürgerschützengesellschaft Ahrweiler e.V.. Und im Verkehrsverein Ahrweiler vertrat er viele Jahre lang die Belange der Weinwirtschaft.

1948 trat Karl Knieps der Freiwilligen Feuerwehr Ahrweiler bei. Im Jahr 1980 wurde er von seinen Wehrkameraden zum Wehrführer gewählt und sechs Jahre später zum stellvertrtenden Wehrleiter der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler berufen. Diese Ämter behielt er bis zum Erreichen der Altersgrenze im Jahr 1992 und seinem Eintritt in die Altersabteilung. 1989 wurde er mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber und 1992 mit dem silbernen Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande ausgezeichnet.

Beruflich war Knieps bei der ehemaligen Katastrophenschutzschule des Bundes (KSB), der heutigen Akademie für Krisenmanagement, Notfallplanung und Zivilschutz beschäftigt - unter anderem als Brandschutzbeauftragter des Bundes.

Weitere Bilder

Mediografie

Winzergenossenschaft trauert um Karl Knieps, www.arme-winzer.de vom 1. September 2010