FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Karl Wolf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Karl Wolf aus Remagen wurde am 26. August 2013 im Sitzungssaal des Remagener Rathauses von Beate Reich mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet. Die ebenfalls in Remagen wohnende Justiz-Staatssekretärin nahm die Auszeichnung im Auftrag der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer vor. Bei der Verleihung betonte Reich, dass Wolf ebenso wie seine ebenfalls an diesem Tage ausgezeichneten Vereinskollegen Helmut Ruthe und Alwin Krause seit vielen Jahren in hervorgehobener Weise für den Verschönerungsverein Remagen e.V. wirkten, der sich mit vielzähligen Projekten für die Belange der Bürger und der Stadt einsetze. Mit der feierlichen Übergabe des neu gestalteten Stadtparks Remagen auf dem ehemaligen Friedhofsgelände habe der Verschönerungsverein im August 2012 sein bis dahin wohl größtes Projekt verwirklicht. Rund drei Jahre seien die Ärmel hochgekrempelt und viele Stunden für die Neuordnung des rund 7500 Quadratmeter großen Areals geopfert worden. "Ihrem Einsatz verdanken wir hier in Remagen auch einen großen Teil der sommerlichen Bepflanzung", sagte die Staatssekretärin.[1]

Im Frühling 2016 wurde Karl Wolf Senats-Vizepräsident der Großen Karnevalsgesellschaft "Narrenzunft" Remagen 1933 e.V.. Wolf war am 12. Januar 1993 als 12. Senator in die Senat aufgenommen worden.[2]

Fußnoten