FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Katholische Frauengemeinschaft "St. Sebastianus" Bad Bodendorf

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Katholische Frauengemeinschaft "St. Sebastianus" Bad Bodendorf ...


Bei der Jahresversammlung 2010 wurde dieses Leitungsteam (wieder-)gewählt.
Jahresversammlung 2010 im Saal des Gasthauses Cholin

Mitgliederzahl

Januar 2007: 240
März 2010: 222

Gründung und Entwicklung

Cäcilia Helf und Cläre Bleffert gründeten die Katholische Frauengemeinschaft "St. Sebastianus" Bad Bodendorf, die damals noch "Frauen- und Mütterverein" hieß, nach intensiver Hauswerbung im Mai 1968. 120 Frauen konnten die beiden Initiatorinnen für die Mitgliedschaft werben. Cläre Bleffert, Maria Meurer, Marlene Bauer und Gretel Pauly wurden in den Gründungvorstand gewählt.

25 Jahre lang war Cäcilia Helf Vorsitzende – bis sie von Marlene Bauer und Ulrike Balas abgelöst wurde. Beim 25-jährigen Bestehen im Jahr 1993 zählte die Gemeinschaft 273 Frauen, derzeit sind es 230. Seit der letzten Wahl im Jahr 2006 hat die Frauengemeinschaft ein Leitungsteam aus gleichberechtigten Frauen, die die Gemeinschaft gemeinsam leiten.

In den ersten Jahren führten die Frauen eine Ferienerholung für die Bodendorfer Kinder durch. Heute habe die Kinder der Pfarrgemeinde die Möglichkeit, in den Sommerferien mit den Messdienern an einer Freizeit oder an der Stadtranderholung der Arbeiterwohlfahrt im AWO-Ferienheim in der Harterscheid oberhalb von Königsfeld teilzunehmen. Andere fahren mit ihren Eltern in Urlaub.

Die kfd macht den Frauen jährlich ein Ausflugsangebot. Bis vor wenigen Jahren war es jeweils ein Ganztagsausflug - in den ersten Jahren mit einem Gottesdienst. Heute veranstalten die Frauen Halbtagsausflüge. Und während früher häufig zwei Busse ausgebucht waren, bleiben heute in einem Bus noch Plätze frei. "Vielleicht liegt es daran, dass wir heute mobiler sind", vermutete Evelyne Bauer vom Leitungsteam der Frauengemeinschaft bei der Jahresversammlung 2008, "Theaterbesuche in Bonn, Shoppen in Köln, Fahrten nach Bad Neuenahr, Bustouren, Flugreisen – das alles ist heute nichts Besonderes mehr."

Von 1975 bis 1988 veranstalteten die Frauen jedes Jahr einen Adventsbasar, dann alle zwei Jahre. Insgesamt ist dabei ein fünfstelliger Euro-Betrag zusammengekommen. Die Erlöse waren jeweils für Aufgaben innerhalb der Pfarrei oder für andere karitative Projekte bestimmt.

Waren es in den ersten Jahren Erlöse von bis zu 7000 Mark, so kamen beim jüngsten Basar im Jahr 2006 nur noch 1000 Euro zusammen. Deshalb haben sich die Frauen dazu entschieden, vorerst keinen Basar mehr zu veranstalten. Auch am Dorffest wollen sie vorerst nicht mehr teilzunehmen. „Bei beiden Veranstaltungen steht der Aufwand in keinem Verhältnis zum Erlös", meint Evelyne Bauer.

Das Angebot der Bodendorfer kfd für die einzelnen Altersgruppen sei im Laufe der Jahre immer mehr erweitert worden. Die Frauengemeinschaft rief den Müttertreff und die Krabbelgruppe ins Leben, die später von der Pfarrgemeinde übernommen wurden. Und regelmäßig führen die Frauen Haussammlungen für Caritas und Müttergenesungswerk durch.

Heute organisieren die katholischen Frauen noch einen Seniorentreff, eine Wandergruppe, Gemeinschaftsmessen, Einkehrtage und Wallfahrten. "Die Frauengemeinschaft ist in unsere Gemeinde eine nicht fortzudenkende Vereinigung geworden, deren Beteiligung am kirchlichen und öffentlichen Leben aber nicht immer auf den ersten Blick erkennbar ist", so Evelyne Bauer.

Frauen aus der Gemeinschaft unterstützen die Sternsingeraktion, sind beim Pfarrfest, im Pfarrgemeinderat und im Team der Experimentellen Kirche ebenso dabei wie in der kfd des Alt-Dekanats Remagen. Weiter beteiligen sie sich in kirchlichen Arbeitskreisen und im Senioren-Besuchsdienst, sie sind "als Helferinnen und Bäckerinnen für unsere Gemeinschaft direkt aktiv, sind da, wenn wir zur Mithilfe bei Pfarrfest oder Weltgebetstag aufrufen", sagte Evelyne Bauer.

Bei der Jahresversammlung 2010 im Saal des Gasthauses Cholin wurden die Amtsinhaberinnen Renate Weber, Ulla Schmitz, Monika Tempel, Annemarie Radermacher und Evelyne Bauer erneut ins Leitungsteam gewählt. Petra Seifer-Müller kam für Marianne Hyla ins das Team.

Bei der Jahresversammlung im Januar 2018 wurden ins Leitungsteam gewählt: Renate Weber, Monika Tempel, Evelyne Bauer, Petra Seifer-Müller und Annemarie Radermacher. Am Samstag, 2. Juni 2018, soll das 50-jährige Bestehen der katholischen Frauengemeinschaft Bad Bodendorf gefeiert werden.[1]

Weblink

Wir-in-Bad-Bodendorf.de: Nachrichten und Berichte zur Frauengemeinschaft

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 30. Januar 2018