FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kehrbezirk Ahrweiler I

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Der Kehrbezirk „Ahrweiler I" umfasst folgende Gebiete:[1]

in der Stadt Bad Neuenahr-Ahrweiler:

  • im Stadtteil Ahrweiler: Ahornweg, Ahrallee, Albert-Schweitzer-Straße, Alte Linie, Am Mühlenteich, Am Weihersberg, Auf dem Green, Bachemer Straße, Bahnhofstraße, Blankartstraße, Büllesheimer Straße, Burgunderstraße, Carl-Weisgerber-Weg, Eifelstraße, Elligstraße, Eschenweg, Franziskusstraße, Georg-Habighorst-Straße, Giesenstraße, Godenelternweg, Goethestraße, Graf-Are-Straße, Hochstadenstraße, Ilexweg, Im Küppelfeld, Kolpingstraße, Laurentiusstraße, Lindenweg, Max-Planck-Straße, Orsbeckstraße, Otlerstraße, Peter-Develich-Straße, Peter-Friedhofen-Straße, Peter-Jansen-Straße, Ramersbacher Straße, Robert-Koch-Straße, Römerstraße, Schülzchenstraße, Schützenstraße, Simrockstraße, Sonnenbergstraße, St. Piusbrücke, Stümmerichsweg, Ulmenweg und Wilhelmstraße,
  • im Stadtteil Bad Neuenahr: Am Glöcknersberg, Am Johannisberg außer den Nr. 56 –111, Beuler Weg, Burgweg, Dahlienweg, Dorotheenweg, Drosselweg, Finkenweg, Firststraße, Graf-Otto-Straße, Hardtstraße, Hochstraße, Kirchenpfad, Königsfelder Straße, Lerchenweg, Margaretenweg, Marienweg, Meisenweg, Mittelstraße 4 – 72 b, Nachtigallenweg, Nelkenweg, Oberstraße, Rosenweg, Sanitätsrat-Dr. Nießen-Straße, Schützenstraße, Schweizer Straße, Uhlandstraße 30, Unterstraße, Waldstraße und Willibrordusstraße,
  • den Stadtteil Ramersbach,

in der Gemeinde Grafschaft: Karweiler und Lantershofen sowie in Bengen die Berg-, Bogen- und Flurstraße sowie

in der Verbandsgemeinde Brohltal die Ortsgemeinde Schalkenbach außer: Ahrweg, Allerstraße, Alte Straße, Am Jägersberg, Auf der Schmette, Bergstraße, Dorfstraße, Gut Schirmau, Hauptstraße bis Nr. 7, Im Rahlert, Liebrichweg, Mühlenborn und Stocksweg.

Fußnoten

  1. Quelle: Schornsteinfeger Michael Brost übernimmt Vertretung – In Teilen der Kreisstadt, der Grafschaft und in Schalkenbach, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 22. Februar 2018