FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kottenborner Kapelle (Wershofen)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Wershofen - Heinz Grates (15a).jpg
Wershofen - Heinz Grates (9).jpg
Blick auf Wershofen
Wershofen - Heinz Grates (13).jpg

Die Kottenborner Kapelle steht in der Verlängerung der Kottenbornerstraße östlich der Dorfgrenze von Wershofen. Im Inneren der 1892 erbauten und in Privatbesitz befindlichen Kapelle sind Abbildungen von Heiligen zu sehen, die in der Landwirtschaft besondere Verehrung genießen, etwa die heilige Brigitta und der heilige Donatus. Die Spitze des Kreuzes auf dem Dach soll übrigens exakt 500 Meter über dem Meeresspiegel (NN) liegen.[1] Ihren Namen verdankt die Kapelle nicht dem Ort Kottenborn, sondern der südöstlich gelegenen gleichnamigen Wüstung.


Standort

Die Karte wird geladen …

Chronik

Es ist Brauch in Wershofen, dass an Christi Himmelfahrt eine Prozession von der katholischen Pfarrkirche „St. Vincentius“ zur Kottenborner Kapelle zieht. „Die Messdiener mit Vortragekreuz und Fahnen vorneweg, eine Abordnung der Wershofener Musikanten und Dutzende Prozessionsteilnehmer zogen im Gebet und mit Gesang begleitet von Pfarrer Dr. Rainer Justen durch den Ort und über die Feldwege zum Heiligenhäuschen“, berichtete die Rhein-Zeitung am 1. Juni 2019. Im Anschluss an die Prozession feierten die Wershofener am Feuerwehrhaus, wo die Blasmusikgruppe „Eifelgold“ aufspielte. Die Jugendlichen des von Bernhard Wachsmann geleiteten Margaretha-von-Arenberg-Orchesters brachten sich ebenfalls ins musikalische Programm ein.

Weitere Fotos

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 27. Mai 2017